Frauenkirche Dresden

Frauenkirche

Jahrzehntelang war die einstmals stolze Frauenkirche eine traurige Ruine mitten im Herzen Dresdens. Aus meterhoch aufget├╝rmtem Ger├Âll wuchsen Baumsch├Âsslinge hervor und erweckten in den Tr├╝mmern zumindest den Anschein von Leben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1722 beauftragte der Rat der Stadt den Ratszimmermeister George B├Ąhr mit dem Bau der Frauenkirche, nachdem die bereits vorhandene Kirche ÔÇ×Zu unser lieben FrauenÔÇť zum einen bauf├Ąllig war und zum anderen den Anspr├╝chen der Stadt nicht mehr gen├╝gte. Die Bauzeit des gewaltigen Gotteshauses betrug immerhin 17 Jahre, seine Fertigstellung erlebten weder der damalige Herrscher August der Starke, noch der Baumeister George B├Ąhr. Die starken Mauern der Kirche ├╝berstanden sogar einen dreit├Ągigen Kanonenbeschuss preu├čischer Truppen w├Ąhrend des Siebenj├Ąhrigen Kriegs ÔÇô dem Bombardement gegen Ende des Zweiten Weltkriegs waren sie jedoch nicht gewachsen.

Nach engagiert gef├╝hrten Diskussionen, in denen das F├╝r und Wider in allen Variationen er├Ârtert wurde, gelang es der B├╝rgerinitiative ÔÇ×Wiederaufbau Dresdner FrauenkircheÔÇť 1990 den Neubau der Kirche im wahrsten Sinne des Wortes anzukurbeln. ├ťberwiegend aus Spendenmitteln finanziert, konnte die wiederaufgebaute Kirche, in die Steinquader und Steinmetzarbeiten des zerst├Ârten Geb├Ąudes mit eingebaut wurden, am 30. Oktober 2005 feierlich eingeweiht werden.

Charakteristisch f├╝r die Frauenkirche ist ihr heller lichtdurchfluteter Innenraum. Das Wahrzeichen des Geb├Ąudes, die gewaltige┬áKuppel, wirkt durch die zarte, in Pastellfarben wie hellgr├╝n, rosa, goldgelb und hellblau gehaltenen Malereien heiter und beinahe schwerelos. Die ÔÇ×Steinerne GlockeÔÇť genannte Kuppel hat einen Durchmesser von 23,5 Meter und bestimmt mit ihrem hellgelben Sandstein weithin sichtbar die Silhouette der Stadt.

Die Frauenkirche ist von Montag bis Freitag f├╝r Besichtigungen und F├╝hrungen ge├Âffnet, lediglich zu den Gottesdiensten wird dem Besucherstrom Einhalt geboten. Auch die Kuppel und die darauf thronende Laterne kann zu Fu├č erklommen werden, doch wird streng auf geeignetes Schuhwerk geachtet- Sandalen und offene Schuhe haben keine Chance. Der Blick von oben auf die zu F├╝├čen der Frauenkirche liegende Stadt ist einmalig.

Weitere Infos zur Frauenkirche

Tickets f├╝r die Frauenkirche

Opernreisen-Dresden.de – Reiseb├╝ro Anne Schwarz. Spezialist f├╝r Kultur- und St├Ądtereisen nach Dresden. Buchen Sie bei Opernreise-Dresden Ihre St├Ądtereise und Tickets f├╝r Semperoper, Frauenkirche, Gr├╝nes Gew├Âlbe uvm. Opernreisen-Dresden organisiert unvergessliche Momente f├╝r Ihren Aufenthalt in Dresden.

Webseite: www.opernreisen-dresden.de/frauenkirche-dresden-angebote/
Beratung & Buchung: 0351-6463246
E-Mail:┬á[email protected]

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.