Semperoper Dresden – Geschichte, FĂĽhrungen und Preise

Semperoper Dresden


Geschichte der Semperoper

Bereits 1871-1878 wurde die Semperoper unter der Leitung von Manfred Semper (Sohn Gottfried Sempers) am Theaterplatz in Dresden erbaut. Infolge des verheerenden Luftangriffs vom 13. Februar 1945, bei dem das Opernhaus zu großen Teilen massiv beschädigt wurde, musste der Spielbetrieb ab 1948 in das Staatstheater Dresden verlegt werden. Auf den Tag genau 40 Jahre nach den Luftangriffen auf Dresden, also am 15. Februar 1985, kehrten Oper, Ballett, Schauspiel und Staatskappelle nach erfolgtem Wiederaufbau (ab 1977) in die Semperoper zurück.

Was zieh ich an?

Wer heutzutage (vielleicht zum ersten Mal) eine Oper besuchen will, stellt sich nicht nur die Frage nach dem „Was schau ich mir an“ (dazu weiter unten mehr), sondern auch „Was ziehe ich an?“. Hier ist es vor allem wichtig, dass Sie sich wohlfühlen. Mit einem Besuch in der Oper ist auch immer eine festliche Atmosphäre verbunden, darauf sollten Sie bei der Wahl Ihrer Garderobe achten.

Veranstaltungen

Der Veranstaltungsplan der Semperoper ist prall gefüllt mit Ballettvorführungen, Konzerten der Staatskappelle, Theaterstücken und natürlich Opern. Alle Stücke aufzuzählen wäre zu viel, aber Aufführungen wie Der Nussknacker, Schwanensee, Otello, Die Zauberflöte, Faust, Lohengrin und die Konzerte der Dresdner Staatskapelle dürfen nicht unerwähnt bleiben. Wer vor der Aufführung hinter die Kulissen blicken möchte, kann an einer Werksführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn teilnehmen, dies ist jedoch nicht bei allen Stücken möglich.

Der Semperopernball

Einmal im Jahr schmückt sich die Oper ganz besonders heraus, dann ist es Zeit für den glanzvollen Semperopernball. Prominenz aus Dresden, Deutschland und der ganzen Welt sowie tausende Menschen auf dem Theaterplatz geben dieser Veranstaltung jedes Jahr aufs Neue ein unvergleichbares Ambiente, in dessen Zauber sich die ganze Dresdner Altstadt um den Theaterplatz hüllt. Traditionell wird in diesem Rahmen der Dresdner St. Georgs Orden an Menschen verliehen, die sich um Deutschland, die neuen Bundesländer und Sachsen verdient gemacht haben. Bisherige Preisträger waren unter anderen Rolf Hoppe, Christian Wulff, Naomi Campell, Silvia von Schweden und Kurt Biedenkopf.

FĂĽhrungen und Preise

Wer nur mal einen Blick ins Innere des Prachtbaus werfen möchte, kann im Rahmen einer Führung (auch zu unterschiedlichen Tageszeiten) viel Wissenswertes über die Semperoper erfahren. Hier sei auf jeden Fall zu erwähnen, dass die Semperoper auch ein Ausflugsziel mit Kindern ist, da auch Kinderführungen angeboten werden.

Die Kosten für eine Führung belaufen sich auf 11 € für Erwachsene und 7 € für Kinder, Karten können online oder auf der Schinkelwache erworben werden.

Übrigens werden auch Führungen angeboten, die direkt mit einem Stadtrundgang verbunden sind. Bild- und Tonaufnahmen sowie das Mitbringen von Speisen und Getränken sind/ist nicht gestattet.

Eine vor­he­ri­ge An­mel­dung ist er­for­der­lich. Ti­ckets und In­for­ma­tio­nen unter T 0351 4911705 oder bestellung@​semperoper.​de

Semperoper bei Nacht

Anfahrt

Bild1: Broadmark / pixabay.com / Public Domain
Bild2: SeelenGuru / pixabay.com / Public Domain