Oktogon Kunstausstellung der Hochschule für Bildente Künste

Oktogon Kunstausstellung Dresden

(HfBK) Hochschule für Bildente Künste

Die HfBK ist eine der ältesten Ausbildungsstätten für Bildende Kunst in Europa. An der Akademie studieren derzeit ca. 650 Studierende in fünf Studiengängen. Durch ihre Studiengänge ist die HfBK intensiv und praxisnah mit dem Kosmos der zeitgenössischen bildenden Kunst, dem Theaterleben, der Kulturgütererhaltung und den Schnittstellen von Kunst und sozialen Fragestellungen verbunden. (Zitat: Webseite der HfBK)

Die Hochschule für Bildende Künste Dresden verfügt mit den Ausstellungsräumen Oktogon, Galerie Brühlsche Terrasse und Senatssaal insgesamt über ca. 1.000 qm Präsentationsfläche.

Oktogon Kunstausstellung Dresden

Oktogon Kunstausstellung

Die Ausstellungsräume der Hochschule für Bildende Künste Dresden bilden eine Schnittstelle der Institution. Im Zentrum des Ausstellungsprogramms steht die enge inhaltliche Verbindung mit dem künstlerischen Lehrangebot. In diesem Sinne versteht sich die Kunsthochschule als lebendiges Laboratorium für vielfältige künstlerische Praktiken. Gezeigt werden sowohl Ausstellungen mit externen KünstlerInnen, die im zeitgenössischen Kunstkontext Relevanz besitzen, als auch von ProfessorInnenen der Hochschule sowie Arbeitsergebnisse von Studierenden und AbsolventInnenen.

Oktogon Kunstausstellung Dresden

Adresse und Anfahrt zur Ausstellung

Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Zugang Georg-Treu-Platz
D-01067 Dresden
Telefon: 0351-4402260
http://www.hfbk-dresden.de

Oktogon Kunstausstellung Dresden

Hinweis für zukünftige Studenten

Bildende Kunst

  • Dauer des Studiums: 10 Semester
  • Abschluss: Diplom
  • Studienvoraussetzung: Allgemeine Hochschulreife oder Nachweis besonderer überdurchschnittlicher künstlerischer Begabung und Nachweis bestandener Eignungsprüfung

Künstler zu sein, ist kein Beruf im herkömmlichen Sinn. Künstler zu werden ist einer der spannendsten Lebensentwürfe in unserer Zeit. Dies beinhaltet das fundamentale Bedürfnis, sich künstlerisch in seiner ganzen Individualität schöpferisch zu entfalten. Der Studiengang Bildende Kunst bietet den Studierenden die Möglichkeit, in der Vielfalt der heutigen Kunst grundlegende Erfahrungen und Fertigkeiten zu sammeln, um einen eigenständigen künstlerischen Weg gehen zu können.

Die Anforderung des 10-semestrigen Studiums an der HfBK Dresden ergibt sich vor allem durch die komplexe Auseinandersetzung zwischen Lehrenden und Studierenden. Die Erfahrung der KünstlerInnen und das schöpferische Potential der Studierenden wird in 13 von den Künstlerprofessoren geführten Klassen zu einem Dialog gebracht, um im heutigen Kunstgeschehen agieren zu können. Begleitend dazu bilden kunsttheoretische, kunstgeschichtliche und philosophische Lehre einen weiteren wichtigen Baustein für das Gesamtstudium.

Die vor wenigen Jahren sanierten Ateliers und Werkstätten im Akademiegebäude Brühlsche Terrasse und jene am Standort für die Bildhauerei in der Pfotenhauerstraße bieten durch Großzügigkeit, Ausstattung und besondere Architektur hervorragende Arbeitsbedingungen. Die namhafte, im internationalen Kontext agierende Professorenschaft, hat unterschiedliche Werkauffassungen, die innerhalb der Hochschule zu einem spannenden Austausch führen und den Studierenden dadurch die Möglichkeit eröffnen, den eigenen Intentionen gemäß aus dem Lehrangebot wählen zu können.

Quelle: https://www.hfbk-dresden.de/lehre-forschung/studiengaenge/bildende-kunst/

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?