Schwebebahn Dresden – Maschinenraum F├╝hrungen

Maschinenraum Schwebebahn

Beschreibung Schwebebahn

Die Dresdner Schwebebahn verbindet die Talstation “K├Ârnerplatz” mit der Bergstation “Oberloschwitz”. Der Besucher erreicht die Talstation am K├Ârnerplatz mit den Bussen der Linien 61,63 sowie den Linien 89/309 an der Haltestelle K├Ârnerplatz. Von hier aus f├╝hrt die g├╝nstigste Strecke etwa 200 Meter die Pillnitzer Landstra├če entlang weiter stadtausw├Ąrts bis zur Br├╝cke “Blaues Wunder”.

Es ist zu erw├Ąhnen, dass Parkpl├Ątze am K├Ârnerplatz Mangelware sind und obwohl sich in der N├Ąhe ein kostenpflichtiger Parkplatz befindet, ist dieser fast st├Ąndig belegt. Leider ist die Bergstation Oberloschwitz mit den ├Âffentlichen Verkehrsmitteln schlecht zu erreichen und es sind ebenfalls kaum Parkpl├Ątze vorhanden.
Die Schwebebahn: Dresdner Erkundungen (insel taschenbuch)

Dresdner ErkundungenBroschiertes BuchNach dem grandiosen Erfolg seines Bestsellers "Der Turm" f├╝hrt Uwe Tellkamp uns erneut in seine Heimatstadt Dresden. Auf den Stationen dieser Reise wartet eine F├╝lle von Geschichten, die sich zu einer einzigartigen Erz├Ąhlung der Stadt zusammenf├╝gen: Wir begegnen der Klavierlehrerin Adolzaide und dem Vorsitzenden der Quittengesellschaft, h├Âren Gespr├Ąchen ├╝ber dichen ├╝ber die Frauenkirche, Dresdner Maler und Architektur zu. Wir lernen Q. kennen, die in der Bunten Republik Neustadt lebt, Brombeeren und die Zahl 19 liebt. Dresden ist ein St├╝ck Italien, und eine Laufmaschenreparatur ist in Wahrheit eine Filiale des Amts zur Wiederherstellung der Sch├Ânheit ...
Die Schwebebahn wird zum Bild des Lebens in seiner sinnlichen Vielfalt, poetisch und humorbegabt. Mit den "Aufzeichnungen eines R├╝sselk├Ąfers".

Schwebebahn f├Ąhrt hoch

Video: YouTube / SAXO TV

Geschichte der Bergschwebebahn

Die Schwebebahn wurde in den Jahren 1898 bis 1900 gebaut, ist die ├Ąlteste Bergschwebebahn auf der Welt und feierte am 06.05.2016 ihren 115. Geburtstag. Mit einer maximalen Fahrgeschwindigkeit von ca. 9 km/h k├Ânnen st├╝ndlich 400 Personen bef├Ârdert werden. Nachdem die Bahn die 274 Meter lange Strecke ├╝berwunden hat, wird die Aussichtsplattform Loschwitzh├Âhe erreicht, wo der Gast einen einmaligen Blick auf die Stadt Dresden werfen kann.
Am 6. Mai 1901 nahm die Dresdner Schwebebahn ihren Betrieb auf und damit war es auch zus├Ątzlich gelungen, mit der neuen Bahn den B├╝rgern des Stadtteils Oberloschwitz neue Verkehrswege zu erschlie├čen.

Technische Details

BauartSeilschwebebahn System Langen
BetriebsartPendelbetrieb (f├╝hrerlos)
StationenTalstation in Loschwitz, Bergstation in Oberloschwitz
Streckenl├Ąnge273,8 Meter
H├Âhenunterschied84,2 Meter
Durchschnittliche Neigung32,18 Prozent
Maximale Neigung39,90 Prozent
Zugseil410 Meter lang, 38 Millimeter im Durchmesser
Antriebsleistung80 Kilowatt F├Ârdermaschine: zwei starr gekuppelte Treibscheiben
Bef├Ârderungsleistung400 Personen pro Stunde und Richtung
Fahrgeschwindigkeit1,6 Meter/Sekunde
Fahrzeit4,5 Minuten

Wer hat die Schwebebahn gebaut?

maschinenraum-schwebebahn-dresden-004

Konstruiert wurde die Bahn aufgrund der Pl├Ąne des K├Âlner Ingenieurs Eugen Langen nach dem Prinzip der Einschienenh├Ąngebahn. Der Tr├Ąger der Fahrbahn wird von insgesamt 33 St├╝tzen, 32 Pendel- und einer Festst├╝tze, auf dem die Schiene befestigt ist, getragen. Damit die Wagen auch auf der Schiene gef├╝hrt werden k├Ânnen, sind die R├Ąder mit Doppelspurkr├Ąnzen ausgestattet. Die Bewegung der beiden Wagen erfolgt durch ein etwa 410 Meter langes Zugseil, das von der F├Ârdermaschine bewegt wird, die ihren Standort auf der Bergstation hat. In den Anfangsjahren der Dresdner Schwebebahn wurde diese mit einer Verbunddampfmaschine angetrieben, im Jahre 1909 wurde diese durch einen Gleichstrommotor abgel├Âst. Dieser hat die Aufgabe, die beiden Wagen zwischen Berg- und Talstation hin und her pendeln zu lassen. Die Schwebebahn kann sowohl von der Berg- als auch von der Talstation aus gesteuert werden.

Die Schwebebahn heute

Schwebebahn Dresden Bahnhof

Im M├Ąrz 2001 wurde die Schwebebahn einer umfangreichen Sanierung unterzogen und konnte anl├Ąsslich ihres 100. Geburtstages wieder in Betrieb genommen werden. Bei den Sanierungsarbeiten wurde der Turm des Maschinenhauses mit einer Aussichtsplattform f├╝r Besucher versehen und so k├Ânnen die G├Ąste mit dem neuen Panoramaaufzug bequem den Turm erreichen. Es spricht f├╝r die Sicherheit der Schwebebahn Dresden, dass seit Betriebsbeginn im Jahre 1901 bis heute lediglich zwei Unf├Ąlle mit geringem Sachschaden aufgrund ├╝berladener Fahrzeuge (einem M├Âbelwagen und einem Container) ┬ástattfanden.

Dresdner Verkehrs Betriebe (DVB)

Der t├Ągliche Fahrplan kann bei den┬áDVB in Erfahrung gebracht werden. Es sollte beachtet werden, dass die Dresdner Schwebebahn zweimal im Jahr aufgrund der hohen Sicherheitsbestimmungen wegen Wartungsarbeiten au├čer Betrieb ist. Diese Arbeiten werden jeweils im Fr├╝hjahr und Herbst durchgef├╝hrt, damit die Bahn ihre Passagiere sicher bef├Ârdern kann. Zu diesen Zeiten, die auf der Webseite der DVB zu erfahren sind, finden keine Fahrten mit der Schwebebahn statt.

Maschinenraum & Blick auf die Elbe

Speziell f├╝r Kinder, die sich als kleine Technik-Forscher f├╝hlen k├Ânnen, finden im Maschinenraum F├╝hrungen statt, in dem die F├Ârdermaschine besichtigt werden kann.

Karte


Über DresdenAusflug 93 Artikel
Mein Name ist Andreas Fiedler und ich bin in der Region Dresden zu Hause. An den Wochenenden bin ich oft unterwegs um Neues zu entdecken. Da ich gut mit der Kamera umgehen kann, erstelle ich mein Bildmaterial selbst.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertung ├ś 4,40von 5)