Zweitteilguss St├╝rmische Wogen im Park von Schloss Eckberg

Brunnenplastik St├╝rmischen Wogen Schloss Eckberg Dresden

Heute beim Wochenendspaziergang, am 19. Februar an den Lingnerterassen, haben wir auf dem Weg zum Schloss Eckberg diese interessante Skulptur im Park gesehen. Diese steht direkt neben dem Hotel Kavaliershaus zu Schloss Eckberg, etwas neben dem ├╝blichen Gehweg.

Von der Ferne sah die Skulptur erst einmal nicht spektakul├Ąr aus aber beim n├Ąheren hinsehen wurde es immer interessanter. Die einzelnen Szenen, die dort abgebildet sind, haben schon fast etwas gruseliges an sich. Das Pferd hat gro├če Enten- oder Drachen F├╝├če, der Reiter hat Schlangen um den Kopf, die an Medusa erinnern. Eine Schlange schl├Ąngelt sich um seinen Unterarm, das Pferd sieht aus als ob es gleich stirbt, ein Kind in unnat├╝rlicher Haltung ist abgebildet, irgendwo links liegt ein scheinbar┬áregungsloser Menschenk├Ârper aber auch ein Mann der direkt unter dem Pferd liegt und irgendwie dagegen ank├Ąmpft. Ein anderer Mann hat eine Muschel wie eine Art Waffe in der Hand und blickt zu einem gro├čen Fisch, der ihn scheinbar gerade bei├čen will und viele andere kleinen Details. Insgesamt wirkt die Szene irgendwie grausam.

Wieder zu Hause angekommen wollte ich mehr ├╝ber diese Skulptur erfahren, musste aber feststellen, dass es gar nicht so viele Informationen dazu gibt. Zun├Ąchst habe ich eine Wikipedia Liste gefunden, wo scheinbar alles Skulpturen von Dresden aufgelistet sind (Skulpturen & Kleindenkmale Dresden).

Auf dieser Liste konnte ich erst einmal den Namen der Skulptur bzw. Plastik erfahren. Sie nennt sich “St├╝rmische Wogen” und ist von Robert Diez. Die Plastik ist ein┬áZweitabguss der Brunnenplastik f├╝r die Weltausstellung in Paris im Jahre 1900. Sie stand fr├╝her auf einem Privatgrundst├╝ck, danach auf der B├╝rgerwiese und seit 1989 im Park von Schloss Eckberg.

Robert Diez ist ein bekannter deutscher Bildhauer, der in Dresden Loschwitz geboren wurde. Seine Werke in Dresden sind der┬áG├Ąnsediebbrunnen, das Bismarck-Denkmal in der Seestra├če (1903), der┬áZwillingsbrunnenanlage ÔÇ×Stille WasserÔÇť und ÔÇ×St├╝rmische WogenÔÇť am Albertplatz und die┬áBronzeplastik ÔÇ×Trauernde Frau/ RuheÔÇť und die beiden Portaimedallions der Grabanlage f├╝r Felix Schweighofer auf dem Ev.-Luth. Johannisfriedhof in Dresden Tolkewitz.

Die Plastik im Park Schloss Eckberg ist ein Zweitabguss der Stechergruppe am Brunnen “St├╝rmische Wogen”, der sich auf dem Dresdner Albertplatz befindet.┬áEine genaue Interpretation der Szenen konnte ich nicht finden.

Erlebnisgutschein: Krimidinner das Original - Hochzeit in Schwarz in Dresden (Carolaschl├Âsschen) | meventi Geschenkidee
Preis: EUR 78,00
1 neu von EUR 78,000 gebraucht
Über Andreas Fiedler 83 Artikel
Mein Name ist Andreas Fiedler und ich bin in der Region Dresden zu Hause. Da ich gut mit der Kamera umgehen kann, erstelle ich mein Bildmaterial selbst. ├ťber Kommentare und Anregungen w├╝rde ich mich sehr freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertung ├ś 4,67von 5)