Die schönsten Ausflugsziele von Dresden bis Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz
Sächsische Schweiz

Bei so einer großen Auswahl an schönen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten von Dresden bis in die Sächsische Schweiz kommt garantiert keine Langeweile auf. Egal ob Wandern, Bootfahren oder auf Besichtigungstour gehen, hier ist garantiert für jeden was dabei. Dieser Artikel hat die besten Unterhaltungstipps aus der Gegend auf Lager.

Die Schwedenlöcher: ein absolutes Wander-Highlight

Schwedenlöcher bei Rathen
Schwedenlöcher bei Rathen | Bild: Dr. Bernd Gross CC BY-SA 3.0

Dies ist einer der interessantesten Orte in der Sächsischen Schweiz. Die Seitenschlucht des Amselgrundtals begeistert Besucher mit einem abwechslungsreichen Verlauf aus schmalen Gassen, steilen Stufen und faszinierenden Felsen. Wetterbedingte Erosion erodierte im Laufe der Zeit den weicheren Teil des Sandes und schuf eine tief eingeschnittene Schlucht.

Heute hat man die Gelegenheit, über die berühmte Basteibrücke der Sächsischen Schweiz zu den Schwedenlöchern zu gelangen. Kleine Brücken, Höhlen und viele Treppen verbinden diese erstaunlichen Attraktionen. Auf diesem Wanderweg kommt man auch am Schwedenturm vorbei. Der kompakte Fels wird oft von Kletterern genutzt.

Tagesausflug Sächsische Schweiz & Königstein

Festung Königstein
Festung Königstein / Foto: Fritz-Gerald Schröder CC0

Die Busfahrt führt entlang der Elbe ins Herz der Sächsischen Schweiz. Zu entdecken gibt es hier die beeindruckende Verbindung des Flusses zur felsigen Landschaft. Vom Gipfel hat man einen wunderbaren Blick auf den Tafelberg des Elbsandsteingebirges und seine außergewöhnlichen Felsformationen. Eine weitere Station ist die auf diesem Berg gelegene Burg Königstein, die als eine der größten Bergburgen Europas gilt.

Die ultimative Sci-Fi-Tour

Basteibrücke vom Ferdinandstein
Basteibrücke vom Ferdinandstein / Bild: Jens Strauß CC BY 3.0

Diese Tour bringt die zwei der wichtigsten Drehorte für Science-Fiction-Filme in der Region zusammen. Die erste Station ist die beeindruckende Basteibrücke. Der wunderbare Ausblick auf die Elbaschlucht und die umliegenden Sanddünen wird einem garantiert für immer in Erinnerung bleiben.

Nächste Station ist der Aussichtsturm Sneznik auf der tschechischen Seite des Nationalparks. Nach dem Essen in der Lieblingskneipe der Kletterer werden die Mauern von Tissa betreten und man kann die einzigartige Magie von Narnias Labyrinth erleben.

Für diese Tour muss zwar etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden, doch falls momentan nicht genügend Geld auf der Seite sein sollte, gibt es noch eine Alternative. Und zwar ein praktischer Sofort-Minikredit, welchen es unter vexcash.com ganz einfach zu beantragen gibt.

Nationalpark Sächsische Schweiz

Diese Tour startet am Treffpunkt in Dresden. Von dort geht es in den wunderschönen Nationalpark Sächsische Schweiz. Die berühmten Naturschauplätze des Parks haben viele Künstler inspiriert, darunter Caspar David Friedrich und Richard Wagner. Am Ende der Tour kann entweder mit dem Bus zurück nach Dresden gefahren werden oder man nimmt an einer besonderen Fahrt mit der ältesten und größten Seitenraddampferflotte der Welt teil.

Nur für Mutige: Aufstieg durch die Himmelsleiter

Himmelsleiter auf dem Neuen Wildenstein - Nationalpark Sächsische Schweiz
Himmelsleiter auf dem Neuen Wildenstein – Nationalpark Sächsische Schweiz / Bild: Dr. Bernd Gross CC BY-SA 3.0

Die Himmelsleiter ist Teil einer Erlebnistour rund um ein imposantes Steintor in der Sächsischen Schweiz mit dem ruhmreichen Namen “Bergstall”. Beide Wahrzeichen befinden sich auf einer Höhe von 337 Metern. Kuhstall ist eine sehr kurze, aber breite Höhle, geformt wie ein Rahmen für die Landschaft der Elbfelsen.

Hier beginnt die Himmelsleiter, eine schmale Eisenleiter, die 27 Meter hoch durch eine nur mannsbreite Schlucht führt. Am Ende des schmalen Anstiegs wird man durch eine weitere irre Aussicht belohnt, die sich definitiv lohnt.

Aussichtsplattform Kuhstall in der Sächsischen Schweiz
Aussichtsplattform Kuhstall in der Sächsischen Schweiz / Bild: Meyres CC BY-SA 4.0

Himmelleiter und Kuhstall sind Schauplatz schöner Wanderungen in der Umgebung. Die beliebtesten Startpunkte sind der Parkplatz und die Bushaltestelle Lichtenhainfälle. Von hier bis zur Himmelsleiter ist es etwa eine halbe Stunde zu Fuß. In Kuhstall gibt es auch ein Hotel, das von April bis Oktober leckeres Essen serviert.

Ohne jeglichen Zweifel ist festzustellen, dass dieses Gebiet unzählige Ausflugsziele zu bieten hat, die man auf jeden Fall gesehen haben muss!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 24

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.