Schloss Moritzburg – Jagdschloss von August der Starke

Schloss Moritzburg - Jagdschloss von August der Starke

Knapp 15 Kilometer nordwestlich von Dresden liegt das ehemalige Jagdschloss Augusts des Starken, von wo aus der begeisterte J√§ger hoch zu Ross edlem Rotwild und weniger edlen Wildschweinen nachstellte. Das Jagd- und Lustschloss Moritzburg kann es mit mancher Residenz aufnehmen: in strahlendem Ocker und Wei√ü gehalten, l√§sst sowohl die Lage, als auch Architektur und Ausstattung des Barockschlosses nichts zu w√ľnschen √ľbrig. Idyllisch in einem k√ľnstlich angelegten Teich gelegen, der allj√§hrlich reiche Karpfenernte bietet, passte man auch die Landschaft rund um das Schloss den damaligen absolutistischen Gepflogenheiten an.

Schloss Moritzburg

Der Park wurde streng symmetrisch angelegt und ging erst weit hinter den Geb√§uden in eine naturgem√§√üere offene Landschaftsform √ľber. Dort findet man das Fasanenschl√∂sschen, auf dessen Dach stets ein Wei√üstorchenpaar seinen Nachwuchs aufzieht, und dahinter den weitl√§ufigen See mit Hafen und Leuchtturm, der St√∂rchen hervorragende Lebensbedingungen bietet. Hier fanden ‚Äěwilde‚Äú Seeschlachten statt, da der Hofstaat nicht immer nur auf die Jagd gehen konnte und Am√ľsement damals gro√ügeschrieben wurde. Heute dient der See besonders an hei√üen Sommertagen als willkommene Erfrischung f√ľr Badende ‚Äď was allerdings verboten ist, woran sich jedoch kaum jemand h√§lt. Ein gro√ües Wildgehege schlie√üt die weitl√§ufigen Parkanlagen ab. Angeblich lie√ü August hier seinen Hirschgarten anlegen, um sich und seinen G√§sten stets gute Jagdbeute garantieren zu k√∂nnen.

Schloss Moritzburg

Das Schloss selbst beeindruckt mit seiner gro√üz√ľgigen Auffahrt und dem steinernen Piqueur, der auf dem Gel√§nder steht und jahrein jahraus zum Jagen bl√§st. Im Eingangsbereich wechseln sich Ausstellungen aller Art ab; sehr interessant sind die Prunkr√§ume, die einen Einblick in das fr√ľhere h√∂fische Leben gew√§hren. Ledertapeten zieren die W√§nde, wertvolle M√∂bel und √Ėfen zeigen den damaligen Lebensstandard ‚Äď zumindest im Schloss. Ein prachtvoll ausgestattetes Federzimmer l√§sst manchen Besucher blinzeln: hier ist alles mit Federn best√ľckt, sogar das Prachtbett. Ob es alltagstauglich war, ist jedoch fraglich. Ebenso Geschmacksache ist der sogenannte Monstr√∂sensaal, ein mit Ledertapeten verkleideter riesiger Raum, der ausnahmslos mit missgestalteten Rotwild-Geweihen ausgestattet ist. Das Herzst√ľck dieser makabren Sammlung ist der in Jagdkreisen ber√ľhmte ‚Äě66-Ender‚Äú.

Schloss Moritzburg ist einen Abstecher auf jeden Fall wert; doch auch ein Spaziergang durch das Dorf, das vor allem durch seine Pferdezucht bekannt ist, ist lohnenswert. Moritzburg ist ein guter Tipp f√ľr s√§chsisch-deftige K√ľche, in der vor allem Wildspezialit√§ten serviert werden.

Schloss Moritzburg

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 34

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f√ľr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Weitere Beiträge auf dresdenausflug.de

Restaurant STRESA in Striesen

Restaurant STRESA РGenießen in Striesen

In Striesen l√§sst es sich nicht nur gut wohnen, sondern auch gut Essen. Auf der Augsburger Stra√üe findet sich in einem h√ľbschen gelben Eckhaus das Restaurant Stresa. Bereits im M√§rz 2013 √∂ffnete das Stresa Restaurant [WEITER LESEN]

Teich Bäume Pavillon Schloss Pillnitz

Spaziergang im Park von Schloss Pillnitz

Wer auf der Suche nach einem Ausflugsziel ist, sollte unbedingt das nur 15km zum Dresdner Zentrum entfernte Schloss Pillnitz besuchen. Seit 680 Jahren prägt es die Landschaft an der Elbe und ist Dank stetiger Restaurierung [WEITER LESEN]

Ausflug zur Burg Hohnstein

Burg Hohnstein mit Blick √ľber die Sandsteinfelsen

Burg Hohnstein in unmittelbarer N√§he zum Nationalpark S√§chsische Schweiz Inhaltsverzeichnis1 Geschichte2 M√§nnerkorrektionsanstalt3 Ferien auf der Burg4 Museum &¬†Eintrittspreise5 Bilder6 Anfahrt Geschichte 1353 erstmals erw√§hnt, ist die Burg Hohenstein mit ihren mittlerweile √ľber 660 Jahren immernoch [WEITER LESEN]

CoWorkingspace Dresden

Coworking Space Dresden

Die meisten Nutzer bzw. Zielgruppen vom CoWorking-Space sind Freelancer, Entrepreneurs, Startups, Journalisten, kleine Unternehmen, Projektinitiatoren, Blogger, ‚ÄěDigital Nomaden‚Äú und andere. Meist haben diese Berufsgruppen eine ganz andere Art und Weise zu “arbeiten” als Selbstst√§ndige die mehrere Mitarbeiter haben. [WEITER LESEN]