St. Pauli Kirche – Theaterruine

Theaterruine Nebeneingang

Geschichte der St. Pauli-Kirche

Die Ruine der St. Pauli Kirche ist eine der wenigen Kirchen, die nach dem 2. Weltkrieg weder abgerissen noch wieder aufgebaut wurden. Die Kirche ist Ende des 19. Jahrhunderts aus der Dreik├Ânigskirchgemeinde ausgegliedert worden. Der erste Spatenstich zum Bau der Kirche erfolgte 1889 und das Richtfest war am┬á 27. November desselben Jahres, am 4. Februar 1891 wurde die Kirche schlie├člich geweiht. Der erste Pfarrer war Otto Wolf.

W├Ąhrend der Bombenangriffe auf Dresden bekam die Kirche mehrere Treffer ab, am 16. Januar 1945 wurde der Turm getroffen und besch├Ądigt. In den 60er Jahren wurde die bauf├Ąllige Ruine durch Mitglieder der Kirchgemeinde enttr├╝mmert. Mit St├Ądtebau-F├Ârdermitteln erfolgte 1996/97 die Sicherung und Teilsanierung der Ruine.

1999 wurde der gemeinn├╝tzige Verein Theaterruine St. Pauli e.V. gegr├╝ndet um die Ruine als Veranstaltungsort f├╝r Theater und Konzerte zu entwickeln. Der Verein wurde mit dem Ziel gegr├╝ndet, die St. Pauli Ruine kulturell zu beleben und langfristig als Veranstaltungsort zu profilieren, die Mitglieder engagieren sich┬á ehrenamtlich umfassend an der Betreibung des Hauses, der Organisation sowie an der Inszenierungsarbeit auf und hinter der B├╝hne. Die Spielzeit dauert von April bis Oktober. In der Saison besuchen circa 12.000 G├Ąste die Konzerte und Theaterauff├╝hrungen des Vereins.

Saison 2015 (Zitat von der Webseite)

Und mit den ersten Fr├╝hlingssonnenstrahlen sind wir wieder f├╝r alle Fans, Freunde und Liebhaber des ungew├Âhnlichen Theaters da: Sechs Inszenierungen – soviel sei schon verraten – werden dann zu erleben sein, unsere Bestseller “Der Arzt wider Willen” und “Die sch├Âne Helena”, unsere diesj├Ąhrigen Premierenerfolge “M├Ârderspiele” und “Der Teufel mit den Titten”, und nat├╝rlich wird es wieder zwei Premieren geben (aber psst, welche St├╝cke wir inszenieren werden, behalten wir noch f├╝r uns).

Wir freuen uns auf die vor uns liegenden Monate, in denen unsere Ideen unsere K├Âpfe ganz sicher zum Rauchen bringen lassen werden, um einen neuen, wunderbunten Spielplan zu zaubern – f├╝r Sie, f├╝r Euch, f├╝r uns:

Links und Bilder

http://www.pauliruine.de
http://www.kirchspiel-dresden-neustadt.de

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?



Weitere Beitr├Ąge auf dresdenausflug.de

Staffelei Meissen - Kunst aus Sachsen “Die Staffelei” Mei├čen

Inhaltsverzeichnis1 Kunst aus Sachsen – Vorstellung “Die Staffelei” Mei├čen2 Illustrierte Lebensfreude3 Gratis Kalender: Dresden Canaletto Blick4 Wo kann man die Illustrationen kaufen?5 Kontakt “Die Staffelei” Mei├čen Kunst aus Sachsen – Vorstellung “Die Staffelei” Mei├čen “Die [WEITER LESEN]

Studieren in Dresden Studieren in Dresden – WAS kann WO studiert werden?

Dresden bietet nicht nur f├╝r Touristen und Pendler ideale Voraussetzungen, sondern vor allem auch f├╝r Studierende. Neben einer pulsierenden Stadt, die nicht nur mit historischen Bauwerken und Kunstsammlungen gl├Ąnzen kann, h├Ąlt Dresden auch f├╝r junge [WEITER LESEN]

Weinb├Âhla Wartturm Stufen Steine Ausflug zum Wartturm in Weinb├Âhla

Inhaltsverzeichnis1 Gartenstadt Weinb├Âhla2 Ausflugsziel Wartturm3 Vorlage f├╝r das Logo von Weinb├Âhla Gartenstadt Weinb├Âhla Willkommen in der Gartenstadt Weinb├Âhla, direkt an der S├Ąchsischen Weinstra├če! Das beschauliche Weinb├Âhla mit einer Fl├Ąche von ca. 19 km┬▓ beheimatet ca. [WEITER LESEN]

Romantische Kirnizschklamm Kahnfahrt Kirnitzschklamm / Kirnitzschtal

Die S├Ąchsische Schweiz ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel f├╝r Wanderer. Zu den beliebtesten Aktivit├Ąten z├Ąhlt au├čerdem eine Bootsfahrt auf der Kirnitzschklamm. Die Kirnitzsch entspringt in Krasna Lipa (CZ) und m├╝ndet nach einer L├Ąnge von 38 km in Bad Schandau in die Elbe. [WEITER LESEN]