Turmkreuz der Frauenkirche

Turmkreuz der Frauenkirche
Das neuen Turmkreuz der Frauenkirche / Bild: Kl├Ąuser CC BY-SA 3.0

Als am 13. Februar 2000, dem 55. Jahrestag der Zerst├Ârung Dresdens, das neue Turmkreuz durch den Herzog von Kent feierlich an die Stiftung Frauenkirche ├╝bergeben wurde, bedeutete dies nicht nur eine gro├čz├╝gige Schenkung, sondern eine Geste von gro├čer Symbolkraft und Ausdruck des Dialogs zwischen den einstigen Gegnern. Heute kr├Ânt das dem Original aus dem 18. Jahrhundert nachempfundene Kreuz die Frauenkirche und funkelt weithin sichtbar im Glanz der Sonne.



Die 25 Tonnen schwere Turmhaube muss per Kran in rund 78 Metern H├Âhe auf den Kuppelaufbau gehoben werden. Voraussetzung f├╝r das technisch schwierige Unterfangen sind vor allem ruhige Wetterverh├Ąltnisse. Die Frauenkirche in der Dresdner Altstadt zeigt sich damit nach der Zerst├Ârung vor 59 Jahren erstmals wieder “vollst├Ąndig”.

Das Turmkreuz wurde durch den britischen ÔÇ×Dresden TrustÔÇť finanziert und seine Herstellung erfolgte nach Pl├Ąnen aus Dresden in der Londoner Silberschmiede Grant McDonald. Das goldene Kreuz wurde vom Sohn eines der englischen Bomberpiloten geschmiedet, die 1945 die Frauenkirche und die Stadt zerst├Ârten. Anl├Ąsslich des Staatsbesuchs von Bundespr├Ąsident Roman Herzog auf Schloss Windsor am 1. Dezember 1998 wurde das fertige Turmkreuz erstmals ├Âffentlich pr├Ąsentiert.

Anschlie├čend reiste es durch verschiedene St├Ądte Gro├čbritanniens und wurde u.a. in den Kathedralen von Coventry, Liverpool, Edinburgh und in der St. Pauls-Kathedrale in London ausgestellt, bis es 2000 an Dresden ├╝bergeben wurde. Das Turmkreuz stand mehrere Jahre an verschiedenen Stellen der Baustelle, bis es am 22. Juni 2004 zusammen mit der neuen Turmhaube auf die Kuppel der Frauenkirche gesetzt wurde, wo es als weithin sichtbares Zeichen f├╝r Freundschaft und Vers├Âhnung seine symbolische Wirkung ausstrahlt. Das alte Kreuz wurde im Innern der Kirche aufgestellt, nachdem es am 15. Februar 1945 aus 92 Meter H├Âhe herabst├╝rzte und jahrelang unter Tr├╝mmern verborgen lag.

Das alte Turmkreuz
Das alte Turmkreuz

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 32

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?



Weitere Beitr├Ąge auf dresdenausflug.de

Nagelstudio Dresden Nageldesign Nagelpflege

Nagelstudio Dresden Antje Hummel

Inhaltsverzeichnis1 Vorstellung Nagelstudio Antje Hummel2 Sympathisch, humorvoll und ein ├╝berzeugendes Ergebnis3 Der Schl├╝ssel zum Erfolg4 Neu:┬áMicroblading / Nanoblading5 Bewertung, Kontakt, Anfahrt Vorstellung Nagelstudio Antje Hummel Dresdener Innenstadt ÔÇô bereits seit ├╝ber 10 Jahren steht der [WEITER LESEN]

Kinderchor

Philharmonischer Kinderchor Dresden

Inhaltsverzeichnis1 Dresdner Philharmonie2 Philharmonischer Kinderchor3 Internationale Auftritte4 Internationales Kinderchorfestival Dresden Dresdner Philharmonie Die Dresdner Philharmonie genie├čt einen exzellenten Ruf ├╝ber die Landesgrenzen hinaus und kann auf eine bewegte Geschichte zur├╝ckblicken: Sie wurde 1871 im Dresdner [WEITER LESEN]

Terra Mineralia in Freiberg

Kristalle auf Schloss Freudenstein Freiberg

Im Schloss Freudenstein im s├Ąchsischen Freiberg, ist die weltgr├Â├čte Mineraliensammlung beheimatet. Die Mineralienausstellung tr├Ągt den Namen ÔÇ×terra mineraliaÔÇť [WEITER LESEN]

Touristikmesse Dresdner ReiseMarkt

Reisemesse Dresden

Vom 31. Januar bis 02. Februar 2014 fand der Dresdner ReiseMarkt, die zweitgr├Â├čte Touristikmesse in Ostdeutschland statt. [WEITER LESEN]