Ausflug in den Tharandter Wald

Wei├čeritz im Tharandter Wald

Tharandter Wald als Ausflugsziel

Nur 27 Minuten von Dresden entfernt findet man den wundersch├Ânen Tharandter Wald. Bekannt wurde dieser Wald durch Heinrich Cotta, Begr├╝nder des ersten Forstbotanischen Gartens um 1811.

Wer am Wochenende etwas unternehmen m├Âchte, stellt sich ein Picknick zusammen, schnappt sich die Wanderschuhe und eine Karte und auf geht es. Die Wanderwege des Tharander Waldes werden mit ca. 200 km angegeben. Gut ausgeschilderte Wege laden ein, die Natur ganz nah zu erleben. Zwischendurch finden Wanderer auch gem├╝tliche Rastpl├Ątze, die zum Verweilen einladen oder auch andere sehenswerte Orte, wie z. B. den Aurora Erbstollen, einem Besucherbergwerk, wo man etwas ├╝ber Mineralien und den Bergbau erfahren kann.

Der Spaziergang an der Wilden Wei├čeritz weckt Naturverbundenheit. Barfu├č durch das Wasser laufen ist nicht nur f├╝r Kinder ein Erlebnis, es belebt K├Ârper und Geist.

Wald mit vulkanischem Ursprung

Der Tharandter Wald liegt in einem Kessel, in dem auch die Wilde Wei├čeritz entlang flie├čt. So einen Kessel bezeichnet man als Caldera. Calderen entstehen entweder durch explosive Eruptionen oder durch den Einsturz oberfl├Ąchennaher Magmakammern eines Vulkans. Wann genau die geologische Formation sich so ausgepr├Ągt hat, kann im Moment nicht genau benannt werden.

Der Mittelpunkt Sachsens

Die Lage des Waldes wird gelegentlich auch als Mittelpunkt Sachsens bezeichnet. Tats├Ąchlich gibt es aber zum Thema Mittelpunkt verschiedene Berechnungen.┬áDer bekannteste Mittelpunkt Sachsens ist der geografische Mittelpunkt des Freistaates Sachsen auf der Gemarkung Grillenburg von Kurort Hartha, im Tharandter Wald (T├Ąnnichtgrund), vor dem Diebskammer-Felsen am Colmnitzbach.

[asa2]3897943190[/asa2]

Blick auf den Tharander Wald

Hier ein Blick auf den Tharandter Wald aus der Sicht des Satelliten.

Tharandter Wald.jpg
Bild: “Tharandter Wald”. Licensed under Public domain via Wikimedia Commons.

Empfohlene Ausflugsziele

  • Talsperre Klingenberg
  • Aurora Erbstolln Dorfhain mit Bergbaulehrpfad
  • Sagenhafter Rabenauer Grund mit dampfbetriebener Wei├čeritztalbahn
  • Talsperre Malter

Tipp: Den Aurora Erbstollen und die Talsperre Malter schafft man an einem Tag. Sofern man fr├╝h genug los f├Ąhrt. Denken Sie an angemessene Kleidung und/oder Ausr├╝stung.

[asa2]B01BVBC5SQ[/asa2]

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?



Weitere Beitr├Ąge auf dresdenausflug.de

Kostenloses Functional Training im Alaunpark Kostenloses Functional Training im Alaunpark

Du willst diesen Sommer endlich einmal fit werden und deinen Bikini- oder Badehosen K├Ârper im Freibad pr├Ąsentieren? Dann ist dieses Event genau das Richtige f├╝r dich! Unter der Leitung von Personal Trainer und Sportwissenschaftler Timon [WEITER LESEN]

Brunnenplastik St├╝rmischen Wogen Schloss Eckberg Dresden Zweitteilguss St├╝rmische Wogen im Park von Schloss Eckberg

Heute beim Wochenendspaziergang, am 19. Februar an den Lingnerterassen, haben wir auf dem Weg zum Schloss Eckberg diese interessante Skulptur im Park gesehen. Diese steht direkt neben dem Hotel Kavaliershaus zu Schloss Eckberg, etwas neben [WEITER LESEN]

Dresden mit Hund Dresden mit Hund erleben ÔÇô 6 Ideen f├╝r Dresden & Umgebung

Dresden ist nicht nur f├╝r Touristen eine Reise wert, sondern auch f├╝r ihre vierbeinigen Begleiter. Neben hundefreundlichen Unterk├╝nften und Restaurants gibt es schlie├člich f├╝r den liebsten Freund des Menschen so einiges in der s├Ąchsischen Landeshauptstadt [WEITER LESEN]

Font├Ąne im Carolasee Carolasee Dresden – Picknick, Bootsfahrt und Wasserschildkr├Âten

Inhaltsverzeichnis1 Geschichte2 Bootsverleih3 Carolaschl├Âsschen4 Picknick in Dresden5 Karte6 Bilder vom Carolasee Geschichte Im 18. Jahrhundert befand sich an der Stelle des heutigen Carolasees eine Kiesgrube, aus der teilweise f├╝r die Gestaltung des Gro├čen Gartens notwendige [WEITER LESEN]