Dresden auf der ITB 2018 in Berlin

Dresden auf der ITB 2018 in Berlin

Die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin ist jedes Jahr ein Höhepunkt für internationale touristische Leistungsträger. Bei dem internationalen Publikum darf Dresden und Sachsen natürlich nicht fehlen. Unsere Region hat sehr viel Historie, sehenswerte Ausflugsziele und ganz viel Kultur. Das muss man der Welt natürlich zeigen. Nicht zuletzt ist der Tourismus auch ein ganz wichtiger Wirtschaftsfaktor. Unten stehen einige Aussteller die unsere Region bei der ITB 2018 in Berlin präsentiert haben.

Dresden Elbland

(Auszug Webseite / kein eigenes ITB Profil) Herzlich willkommen beim Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V. Wir sind die touristische Marketing- und Dachorganisation für die Urlaubsregion zwischen Dresden, Meißen und Torgau, rechts und links der Elbe. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer eigenen Recherche oder bei Ihrer Berichterstattung über unsere vielseitige Kultur-, Natur- und Genuss-Region. Für Journalisten und Redaktionen stehen Texte und Fotos nach Maßgabe des Presserechts kostenfrei zur Verfügung. www.dresden-elbland.deSiehe auch Sächsisches Elbland

Dampfbahnroute Sachsen

ITB Berlin 2018 Tourismus Messe 034

Die DAMPFBAHN-ROUTE Sachsen ist das „Kursbuch” durch das Dampfbahn-Land Sachsen, von Leipzig nach Zittau, vom Fichtelberg zum Lößnitzgrund oder von Schloss Wermsdorf zur Festung Königstein. Dabei bietet die auf dem Straßenweg erfahrbare Route viele verschiedene Möglichkeiten und Kombinationen, um Sachsens Bahnerlebnisse zu entdecken und links und rechts des Weges sächsische Gastlichkeit zu genießen. (Ähnlicher Artikel: Ferneisenbahn Dresden Leipzig)

Wir haben die Empfehlung erhalten einen Ausflug mit der Preßnitztalbahn (www.pressnitztalbahn.de) zu unternehmen, da diese Fahrt durch sehenswerte Natur geht. Fahrräder und auch Hunde können mit befördert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sächsische Staatstheater Semperoper

(kein Profil bei der ITB veröffentlicht)

Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle

(Auszug ITB Profil) Zum Konzern der Mitteldeutschen Flughafen AG gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround, welche an beiden Airports Bodenabfertigungs-, Fracht- sowie weitere umfassende Dienstleistungen rund um die Uhr anbietet. Am Flughafen Dresden sind 2017 rund 1,71 Mio. Fluggäste gezählt worden. Ein Anschluss an die Autobahn A4, terminalnahe Parkplätze und ein S-Bahnhof sorgen für eine komfortable und entspannte An- und Abreise innerhalb der Einzugsgebiete Sachsen, Südbrandenburg, Nordböhmen und Niederschlesien.  In Dresden stehen gleich elf neue Urlaubsziele zur Auswahl: So fliegt Germania ab dem Frühjahr nun auch nach Athen, Barcelona, Bastia, Lamezia Terme, Monastir, St. Petersburg, Thessaloniki. Weitere neue Direktflüge gibt es ab Dresden nach Bodrum, Dubai, Malta und Marsa Alam. Auch für Städtetouristen und Geschäftsreisende stehen attraktive Verbindungen auf den Flugplänen. Die Fluggesellschaften binden Leipzig/Halle und Dresden hervorragend an ihre Drehkreuze an. Die Vielzahl der täglichen Zubringerflüge ermöglicht eine flexible Reiseplanung. Die Aufenthaltszeiten am jeweiligen Drehkreuz sind kurz. Nahezu jedes Ziel weltweit ist mit nur einem Umstieg zu erreichen. Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa fliegt von Dresden und Leipzig/Halle nach Frankfurt und München, die Lufthansa-Tochter SWISS nach Zürich. Eurowings, eine weitere Tochtergesellschaft der Lufthansa, startet von beiden Flughäfen nach Düsseldorf, Köln/Bonn, Stuttgart und Palma de Mallorca. Ab Dresden fliegen des Weiteren Aeroflot nach Moskau-Scheremetjewo, Easyjet nach Basel und KLM nach Amsterdam. Infos zum Flughafen Dresden

Dresden Marketing GmbH

(kein Profil bei der ITB veröffentlicht)

VCH- Hotel Martha Dresden

(kein Profil bei der ITB veröffentlicht)

Vienna House QF Dresden

(kein Profil bei der ITB veröffentlicht)

Staatsoperette Dresden

(kein Profil bei der ITB veröffentlicht)

Hilton Dresden

(kein Profil bei der ITB veröffentlicht)

Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) wurde 2000 gegründet. Sie hat Sachsen an die Spitze deutscher Kulturreiseziele geführt. Ein kreatives und zielgerichtetes Marketing ist Aufgabenschwerpunkt. Ziel ist es, Sachsen als Premium-Reiseziel zu platzieren. Während im Ausland vor allem die Kulturlandschaft Sachsens Vorrang in der touristischen Werbung hat, sind es national auch Familien-, Vital- und Aktivurlaub. Die TMGS hat ihren Sitz in der Landeshauptstadt Dresden. Gesellschafter sind der Landestourismusverband Sachsen e.V., die touristischen Regionalverbände, die Vermarktungsorganisationen der Großstädte Dresden, Leipzig und Chemnitz, die drei Industrie- und Handelskammern in Sachsen sowie die SAXONIA Fördergesellschaft für das Hotel- und Gaststättengewerbe im Freistaat Sachsen mbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA Sachsen.

Schlösserland Sachsen

Was wäre Sachsen ohne die faszinierenden und vielfältigen Zeugen seiner langen, wechselhaften Geschichte – was wäre Sachsen ohne seine Schlösser, Burgen, Parks und Gärten? Mehr als eintausend dieser interessanten Kulturdenkmale im ganzen Bundesland zeugen von der langen und stolzen Geschichte des Freistaats Sachsen.
Die »Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH« vermarktet, bewirtschaftet und präsentiert 19 dieser Häuser und Anlagen. Zusammen mit weiteren 32 Schlössern, Burgen, Gärten, Klöstern und Schlosshotels in kommunaler oder privater Trägerschaft treten wir gemeinsam unter der Dachmarke »Schlösserland Sachsen« auf. Dieses überregionale Werbekooperation wird seit 2005 in enger Zusammenarbeit mit der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) und dem Sächsichen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) vorangetrieben. So bewahren und beleben wir die reichhaltige Kulturlandschaft Sachsens.
Das Schlösserland Sachsen ist ein ideales Reiseziel für Individualgäste, Gruppenreiseveranstalter, Vereine, Schulen und Firmen. Mittelalterliche Klöster und Burgen, Schlösser aus der Zeit der Renaissance und des Barock, Parks und Gärten aus Barock und Romantik – die Häuser und Anlagen im Freistaat Sachsen sind sehr unterschiedlich, vielseitig und interessant

HEROLÉ-Reisen GmbH

ITB Berlin 2018 Tourismus Messe 039

Die Firma HEROLÉ Reisen wurde 2002 gegründet. In unserem Firmensitz in Dresden beschäftigen wir mittlerweile 120 Mitarbeiter und 33 Busfahrer. Unsere eigene Busflotte mit 17 modernen Reisebussen der Marke Mercedes Benz ist nahezu ausschließlich für unsere Schulklassen unterwegs. Mittlerweile gehören wir zu den größten Anbietern im Klassenfahrtenmarkt. Insgesamt bieten wir 130 Reiseziele in ganz Europa an. Unser Anliegen ist es Klassenfahrten mit Qualität und Bildungsinhalt anzubieten. Wir verstehen den Tourismus als Dienstleistung und können uns besonders über unseren exklusiven Service auszeichnen. Jährlich reisen 120.000 begeisterte Lehrer und Schüler mit uns und sind vom besten Service überzeugt.

Bilder von der ITB

Anmerkung: Wir fanden es sehr schade, dass einige Aussteller ihr ITB Profil nicht ausgefüllt hatten. Viele Besucher nutzten das kostenlos bereitgestellte ITB App um sich zu den Ausstellern vor zu informieren. Ca. 10 Sätze zu schreiben um sich vorzustellen, kann aus unserer Sicht nicht wirklich schwer sein. Aus SEO Sicht bietet die ITB Seite auch eine hervorragende Möglichkeit einen Backlink zur eigenen Seite und in die Sozialen Netzwerke zu setzen. Eine vorhandene (Online) Marketingkompetenz könnte durch solche “Kleinigkeiten” die aber eine große Sichtbarkeit haben hinterfragt werden.

Siehe auch:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.