Karl May Museum Radebeul

Karl May Museum Radebeul


175 Jahre Karl May

175 Jahre alt w├Ąre Karl May im Jahr 2017 geworden. F├╝r die Villa Shatterhand, die das Museum zu Ehren des Schriftstellers Karl May beherbergt und gleichzeitig sein letzter Wohnsitz war, ist 2017 ein ganz besonderes Jahr.

Villa Shatterhand

Bereits seit 1928 ist die Villa B├Ąrenfett als Museum, erst 1985 folgte die Er├Âffnung der Villa Shatterhand als Museum und Ausflugsziel, dass nicht nur Karl Mays au├čergew├Âhnlichen Lebensweg zeigt. Das Museum besteht nicht nur aus dem ehemaligen Wohnhaus Karl Mays, direkt gegen├╝ber in der Villa B├Ąrenfett tauchen Sie in die Welt der Indianer Nordamerikas ein, erfahren alles ├╝ber ihre Kultur und ihr Handwerk.

Winnetou und Old Shatterhand

Nat├╝rlich ist das Museum geradezu pr├Ądestiniert dazu, vor allem Kindern die Geschichten von Winnetou und Old Shatterhand sowie die Kultur der Indianer n├Ąher zu bringen. Damit keine Langeweile aufkommt, gibt es im Karl-May-Museum nicht nur schn├Âde Ausstellungsst├╝cke und informative Texttafeln, das Karl-May-Museum ist ein Abenteuerspielplatz! Im gro├čen Museumspark warten auf die Kids ein begehbares Tipi (Ostern bis Oktober), ein Erlebnisspielplatz mit Schatzsuche und sogar eine Goldwaschanlage. Da erfahrungsgem├Ą├č nach dem toben und entdecken der Hunger kommt, gibtÔÇÖs im Park sogar von April bis Oktober einen BBQ Imbiss.

Karl-May-Stiftung

├ťbrigens, Eigent├╝mer des Karl-May-Museums ist die 1913 gegr├╝ndete Karl-May-Stiftung, hier ein Auszug aus der Satzung:

“Zweck der Stiftung ist es, das Andenken an den Schriftsteller Karl May und seine Werke, deren erzieherische Absicht der Ausbreitung von Toleranz, V├Âlkerverst├Ąndigung und Friedensliebe galt, zu erhalten und zu pflegen. … Finanzierung von Ma├čnahmen, die f├╝r Fortbestand und Betriebsf├Ąhigkeit des stiftungseigenen Karl-May-Museums notwendig sind sowie solchen, die dessen Bedeutung und Anziehungskraft erh├Âhen. …”

Sonderausstellung Verborgene Sch├Ątze

Die aktuelle Sonderausstellung ÔÇ×Verborgene Sch├Ątze ÔÇô Aus dem Depot des Karl-May-MuseumsÔÇť umfasst nicht nur Kunst- und Kulturg├╝ter aus dem Nachlass Karl May┬┤s sondern au├čerdem ein selbstgeschriebenes Reisegedicht und ein Lederhemd auf dem Besitz des Sioux-H├Ąuptlings Red Cloud, das lange als verschollen galt.

├ľffnungszeiten

Das Museum ist dienstags bis sonntags ganzj├Ąhrig ge├Âffnet (M├Ąrz bis Oktober 9 – 18 Uhr, November bis Februar 10 – 17 Uhr). Die Barrierefreiheit ist bis jetzt nur in der Villa B├Ąrenfett gew├Ąhrleistet, Bestrebungen, diese auch auf die Villa Shatterhand auszubreiten sind in Arbeit.

Sicherheitshinweise

Es wird darauf hingewiesen, dass Kinderwagen aus Sicherheitsgr├╝nden nicht mit in die Ausstellungsr├Ąume genommen werden k├Ânnen, die Mitarbeiter helfen Ihnen aber gern, einen geeigneten Stellplatz zu finden. Das Mitbringen von Hunden ist gestattet, allerdings nur, wenn diese durch die Museumsr├Ąume getragen werden k├Ânnen, auf eigenen Pfoten d├╝rfen die Fellnasen nur im Au├čengel├Ąnde laufen.

Bild: CC BY-SA 3.0 / Immanuel Giel / Wikipedia