Bergbau Museum MiBERZ im Schloss Dippoldiswalde

Bergbau Museum MiBERZ


Das Museum fĂĽr mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge – kurz MiBERZ – kommt mittelalterlichen Bergwerken auf die Spur.

Entstehungsgeschichte

Nach der Jahrhundertflut 2002, welche die sächsische Stadt Dippoldiswalde heimsuchte, erreichten die Gewässer auch die bis dahin unbekannten unterirdischen Hohlräume unter der Stadt. Das Wasser spülte die Verfüllung aus und die nun nicht mehr verfüllten Räume brachen zusammen. Es kam zu Tagesbrüchen und eine wahre Sensation kam zum Vorschein: unter der  Stadt schlummerten im Dornröschenschlaf 800 Jahre alte Silberbergwerke. Seit 2008 führen die Archäologen vom Landesamt für Archäologie Sachsen systematische Rettungsgrabungen durch.

Das neue Museum

Das 2018 gegrĂĽndete Museum zeigt in Dippoldiswalde einzigartige Funde, die Einblicke in das Leben und Arbeiten der mittelalterlichen Bergleute geben. Die 300qm groĂźe Ausstellung gliedert sich in vier Themenbereiche und beginnt mit den Anfängen des Silberbergbaus im 12. Jahrhundert. Im zweiten Raum – dem Zentrum und Höhepunkt der Ausstellung – werden frĂĽhe Technologien und Geräte, die bei der Förderung des Silbererzes Verwendung fanden, präsentiert. In weiteren Räumen wird die Weiterverarbeitung und VerhĂĽttung des Silbererzes beleuchtet. Des Weiteren bringen archäologische Funde aus Bergbausiedlungen dem Besucher den Alltag im Mittelalter näher. Die Ausstellung endet mit den Folgen des mittelalterlichen Silberbergbaus sowohl im positiven als auch im negativen Sinne: der Wohlstand wurde mit massiver Umweltbelastung begleitet.

Bergbau im Erzgebirge

Zahlreiche Medienstationen, ein Bergwerkmodell sowie Audio- und Videostationen zeigen anschaulich, welche unterirdischen Bergwerkswelten sich direkt unter unseren FĂĽĂźen verbergen.

  • Die Ausstellung ist zweisprachig deutsch/tschechisch.
  • Web: www.miberz.de

Ă–ffnungszeiten & Eintrittspreise

  • Mo und Di geschlossen
  • Mi 10–16 Uhr
  • Do bis So 13–17 Uhr
  • Eintritt 5,00 €, ermäßigt 2,50 €

Adresse & Anfahrt

  • Museum fĂĽr mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge – MiBERZ
  • (Schloss Dippoldiswalde)
  • Kirchplatz 8
    01744 Dippoldiswalde
  • 0049 3504 64262

Update 08.04.19 : Osterzgebirgsgalerie in Dippoldiswalde geschlossen. Unten Bilder die frĂĽher in der Galerien zu sehen waren