Dresden mit Hund erleben – 6 Ideen für Dresden & Umgebung

Dresden mit Hund

Dresden ist nicht nur für Touristen eine Reise wert, sondern auch für ihre vierbeinigen Begleiter. Neben hundefreundlichen Unterkünften und Restaurants gibt es schließlich für den liebsten Freund des Menschen so einiges in der sächsischen Landeshauptstadt zu entdecken. Wir liefern Ihnen im Folgenden 6 tolle Ideen für Unternehmungen in Dresden gemeinsam mit Ihrer Fellnase.

Eine Stadtrundfahrt mit Hund unternehmen

Wenn Sie die Stadt noch nicht kennen, lohnt sich im ersten Schritt eine Stadtrundfahrt. Zu dieser können Sie Ihren Vierbeiner selbstverständlich mitnehmen. Besonders praktisch bei den meisten Fahrten ist, dass bequemes „Hop on hop Off“ möglich ist. Das bedeutet, dass Sie an zahlreichen Haltestellen beliebig ein- und wieder aussteigen können, ohne eine lange Tour am Stück machen zu müssen. Das ist natürlich auch für den Vierbeiner angenehm und erlebnisreicher. Informieren Sie sich vor Ihrer Anreise am besten über die verschiedenen Richtlinien der Anbieter, welche für die Mitnahme von Hunden gelten.

Dresden mit Hund: Joggen an der Elbe

Damit die Bewegung Ihres Hundes bei einem Dresden-Trip nicht zu kurz kommt, empfehlen wir Ihnen eine ausgedehnte Jogging Tour an der Elbe. Von der Marienbrücke aus können Sie auf der Neustadt Seite wunderbar entlang der Elbwiesen joggen. Die Tour führt Sie bis zur Augustusbrücke, zur Carolabrücke, zur Albertbrücke oder sogar bis zum Blauen Wunder, je nachdem wie lang Sie Ihre Tour ausdehnen wollen. Wenn Sie Ihren Hund beim Joggen freilaufen lassen wollen, dann sollte er sehr gut hören, denn Sie teilen sich den Elberadweg und die Elbwiesen mit anderen Hunden, Spaziergängern,  Radfahrern und Inline Skatern. Was es sonst noch beim Joggen mit dem Vierbeiner zu beachten gibt, ist in diesem Joggen-mit-Hund-Ratgeber wunderbar zusammengefasst.

Inline Skaten im großen Garten

Großer Garten Dresden

Für noch mehr Bewegung sorgt eine entspannte Inliner-Tour durch den großen Garten. Besonders bei schönem Wetter und an den Wochenenden ist hier jedoch sehr viel los, sodass Sie eher auf die Morgen- oder Abendstunden sowie auf die Wochentage ausweichen sollten, falls dies möglich ist. Zur Erholung zwischendurch gönnen Sie sich einfach im Carolaschlösschen einen leckeren Eiscafé und ein Stück Kuchen. Achten Sie jedoch darauf, dass im gesamten großen Garten für Hunde Leinenpflicht gilt. Diese sollten Sie unbedingt beachten, da Sie sonst Ärger mit dem Ordnungsamt riskieren.

Dresden mit Hund: gemeinsam Sehenswürdigkeiten besuchen

Da Dresden kulturell einiges zu bieten hat, sollten Sie sich keinesfalls die Sehenswürdigkeiten der Stadt entgehen lassen. In Museen oder Kirchen sind Hunde selbstverständlich nicht erlaubt, aber es gibt viele Orte, die Sie gemeinsam mit dem Vierbeiner trotzdem bewundern können, zum Beispiel

  • die imposante Gartenanlage im Dresdner Zwinger,
  • den Theaterplatz vor der berühmten Semperoper,
  • den Canaletto-Blick an den Elbwiesen,
  • den Palais Garten an der Elbe
  • oder den goldenen Reiter auf dem Neustädter Markt.

Dies ist lediglich eine Auswahl, es gibt aber natürlich noch weitere hundefreundliche Sehenswürdigkeiten. Eine gute Übersicht dazu finden Sie hier.

Spielstunde in der Elbe im Sommer

Hunde spielen an der Elbe

Besonders die heißen Tage im Sommer sind in Dresden sehr verlockend, um ein kühles Bad in der Elbe zu nehmen. Aber Achtung: Vom ausgiebigen Baden ist dringend abzuraten, besonders im Bereich der Brückenpfeiler, da dort kräftige Strömungen herrschen, die auf den ersten Blick gar nicht erkennbar sind. Wenn Sie Ihrem Vierbeiner dennoch eine Abkühlung gönnen wollen, dann nur im flachen Uferbereich und nicht in der Nähe der Brückenpfeiler. Für kleine Ballspiele im flachen Wasser ist die Elbe aber allemal geeignet. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, befestigen Sie am Geschirr Ihres Hundes eine Schleppleine. So können Sie ihn zurückholen, falls er zu weit ins Wasser läuft.

Wandern in der Sächsischen Schweiz mit Hund

Wandern mit Hund

Nicht nur Dresden, sondern auch die nähere Umgebung von Dresden ist prädestiniert für gemeinsame Aktivitäten mit Hund. Wenn Sie gern wandern gehen, dann gehört ein Besuch der sächsischen Schweiz zum Pflichtprogramm. Ob Ihre Wanderung dabei über die berühmte Bastei oder über die beliebte Festung Königsstein führt, ist dabei ganz Ihnen überlassen. Achten Sie bei Wanderungen durch die sächsische Schweiz darauf, dass Sie die Route vorher gut planen. Das ist wichtig, denn einige Wanderwege haben Leitern und Stiegen, welche mit Hund nur schwer zu bewältigen sind. Damit Sie auf der Route nicht womöglich umdrehen müssen, sollten Sie solche Wege von Vornherein umgehen.

Dresden mit Hund: immer eine Reise wert

Unsere Ideen zeigen, dass Dresden auch bestens für eine Reise oder einen Ausflug mit dem Vierbeiner geeignet ist. Ob Sport, Sightseeing oder einfach gemeinsame Entspannung: die Stadt hat so einiges zu bieten für Mensch-Hund-Teams.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 19

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Weitere Beiträge auf dresdenausflug.de

Sonne Panometer Dresden

Ausflug ins Panometer Dresden

Im Panometer Dresden findet man ein monumentales 360° Panoramagemälde vom Berliner Architekt und Künstler Yadegar Asisi. Das Panometer befindet sich im ehemaligen Gasometer Dresden. [WEITER LESEN]

Spruch Fürstenzug Dresden

Fürstenzug Dresden – Wandbild auf 23.000 Fliesen

Beschreibung Auf einer Länge von 102 Metern reihen sich auf der Augustusstraße in Dresden, zwischen Frauenkirche und Hofkirche, ca. 23.000 Fließen aus Meißener Porzellan aneinander. [WEITER LESEN]

Untertage Schacht

Bergbaumuseum Oelsnitz und der Kaiserin-Augusta-Schacht

Inhaltsverzeichnis1 Geschichte2 Das Mueum3 Anschauungsbergwerk4 Führungen5 Bilder Geschichte Die Geschichte des Bergbaus in Lugau-Oelsnitz begann im Januar 1844 mit der Entdeckung eines abbauwürdigen Steinkohleflöz durch den damaligen Bergfaktor Karl Gottlob Wolf. Die „Schwarzen Diamanten“ wurden [WEITER LESEN]

Weinböhla Wartturm Stufen Steine

Ausflug zum Wartturm in Weinböhla

Inhaltsverzeichnis1 Gartenstadt Weinböhla2 Ausflugsziel Wartturm3 Vorlage für das Logo von Weinböhla Gartenstadt Weinböhla Willkommen in der Gartenstadt Weinböhla, direkt an der Sächsischen Weinstraße! Das beschauliche Weinböhla mit einer Fläche von ca. 19 km² beheimatet ca. [WEITER LESEN]