Albrechtsburg Meißen und das Mittelalterfest

Türme Dom Meißen Mittelalterfest

Albrechtsburg

Hoch oben auf dem Burgberg in Meißen thront eines der bekanntesten spätgotischen Architekturdenkmäler Deutschlands: die Albrechtburg.

Im Jahre 1524 fertiggestellt, beauftragt von den Brüdern Ernst und Albrecht von Wettin, wurde die Albrechtsburg nicht als Verteidigungsanlage sondern als Wohnschloss und Verwaltungszentrum erbaut. Doch als solches wurde sie nie genutzt. Die Wettiner teilten noch während der Bauzeit das Territorium auf, auf der Burg wurden nur noch verschiedene Veranstaltungen gefeiert, aber nicht gewohnt oder verwaltet. Ab 1710 nutze August der Starke die Burg als Produktionsstätte für Porzellan, bis die Produktion 153 Jahre später aus den Räumen der Burg verschwand und durch umfangreiche Restaurierungsmaßnahmen das ursprüngliche Erscheinungsbild des Schlosses wieder hergestellt wurde.

Albrechtsburg-Meissen-Mittelalterfest-003

[asa2]3361006627[/asa2]

In der Albrechtsburg finden Führungen durch wechselnde Ausstellungen und Konzerte statt, außerdem kann man sich in den charmanten Räumlichkeiten der Burg das Ja-Wort geben. Die Albrechtsburg gilt als das erste in Deutschland erbaute Schloss und dank der stetigen Instandhaltung ist das architektonische Meisterwerk ein absolutes Highlight unter den Ausflugszielen – nicht nur für Fans des Mittelalters.

Meißner Dom

Und wer die vielen Stufen zum Burghof hinauf geschafft hat, kommt auch am imposanten Meißner Dom mit seinen 81m hohen Türmen nicht vorbei, der direkt neben dem Schloss auf dem Burgberg das Ensemble komplett macht. Bereits um 1260, also gut 260 Jahre vor dem Bau der jetzigen Albrechtsburg, wurde ein Teil des heutigen Meißner Doms auf dem Burgberg errichtet. Heute können Besucher den Dom täglich entweder im Rahmen einer Führung oder Besichtigung erkunden.

Meißner Dom

[asa2]393720945X[/asa2]

Mittelalterfest

Apropos Mittelalter… jährlich findet um die Osterzeit im Burghof der Albrechtsburg Meißen ein großes Mittelalterspektakel statt, welches zu den bekanntesten Burgfesten in Sachsen gehört. Gaukler, Hexen, Live-Bands und altehrwürdiges Handwerk beleben den Burghof bis in die Nacht hinein. Im Jahr 2017 konnte das Fest mehr als 10.000 Besucher verzeichnen – das spricht wohl für sich.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.