Ausflug zum König Albert Turm in Weinböhla

König Albert Turm Weinböhla

Wo liegt Weinböhla?

Das beschauliche, zum Landkreis Meißen gehörende Weinböhla liegt nur 22 km von Dresden entfernt und bietet die ideale Abwechslung zur Stadt.

Nord-westlich von Dresden, am Südwesthang zwischen Meißen und Coswig gelegen, stellt das im Jahr 1350 erstmals erwähnte Örtchen u. a. für Wanderer und Liebhaber von Aussichtstürmen ein ideales Ausflugsziel dar.

Geschichte vom König-Albert-Turm

Der König-Albert-Turm, der seinen Namen dem sächsischen König Albert verdankt, ist wohl eins der beliebtesten Ausflugsziele rund um das beschauliche Weinböhla. 1898 auf der Schweizerhöhe in Weinböhla erbaut, musste er 1979 wegen des massiven Verfalls jedoch geschlossen werden. Im Juli 1999 konnte das beliebte Ausflugsziel nach erfolgreicher Sanierung wieder vollumfänglich für Besucher geöffnet werden und zog aufgrund seiner imposanten Bauweise und nicht zuletzt wegen des atemberaubenden Ausblickes wieder viele Besucher an.

Der schlanke weiße Turm mit begehbarer Aussichtsplattform ist bereits von weitem zu sehen. Die erwähnte obere Plattform liegt ca. 219 m über dem Meeresspiegel und bietet seinen Gästen, nach einem Aufstieg über 113 Stufen, einen beeindruckenden Weitblick. Übrigens, eigentlich wollte der Erbauer 1897 nur ein Parkrestaurant auf der Schweizerhöhe erreichten. Allerdings bekam er die Auflage, dazu einen mind. 15 m hohen Turm zu errichten. Ob die fordernden Gemeindevertreter damals schon wussten, dass sich der Turm als ideales Ausflugsziel entpuppt? Außer dem Turm und einem Restaurant wurden damals ebenfalls ein Tennisplatz (1898!), eine Freitanzdiele, eine Sommerrodelbahn und sogar ein Affengehege errichtet.

Turmaufstieg & Öffnungszeiten

Der Turmaufstieg ist in den Monaten März bis Oktober an den Sonn- und Feiertagen von 14 – 16 Uhr möglich. Außerhalb der Öffnungszeiten kann der Schlüssel zum Turm in der Touristeninformation, der Gemeindeverwaltung oder bei Mitgliedern der Interessengemeinschaft Ortslehrpfad auf der Forststraße ausgeliehen werden.

Weitere Türme in Weinböhla

Wer nach der Turmbesichtigung erst richtig auf den Geschmack gekommen ist, kann sich direkt im Anschluss gleich noch den Wartturm und den Friedensturm, beide ebenfalls in Weinböhla gelegen, ansehen. Die drei Türme können bequem an einem Tag besichtigt werden. Allerdings sein gesagt, dass der Wartturm lediglich aus einer Ruine besteht, aber auch Ruinen haben einen ganz eigenen Charme. An jedem der Türme steht für den Besucher eine Bank bereit, auf der er den Blick in die Ferne schweifen und die Seele baumeln lassen kann.

Anfahrt zum Turm

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

Buchtipp: Sachsen ist mit Schlössern, Burgen und Herrenhäusern reich gesegnet. Die Herrensitze künden vom Reichtum des Landes, von namhaften Adelsfamilien und großartigen Kunstschätzen. Die schönsten Schlösser und Burgen Sachsens werden in diesem Buch vorgestellt. Jahrhundertealte Burgen, elegante Barockschlösser und zauberhafte Gärten und Parkanlagen laden zu einer Entdeckungsreise durch Vergangenheit und Gegenwart der sächsischen Kulturlandschaft ein.
Bestellung über Amazon
Über DresdenAusflug 97 Artikel
Mein Name ist Andreas Fiedler und ich bin in der Region Dresden zu Hause. An den Wochenenden bin ich oft unterwegs um Neues zu entdecken. Da ich gut mit der Kamera umgehen kann, erstelle ich mein Bildmaterial selbst.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertung Ø 4,75von 5)