Brandschutzhelfer Ausbildung Dresden

Feuerlöscher
Haben Sie sich schon mal über das Thema Brandschutz Gedanken gemacht? Besonders in Firmen und mittelständigen Unternehmen in Städten wie Dresden spielt Brandschutz eine entscheidende Rolle, denn historische Bauwerke und kulturelle Güter sollten auch für spätere Generationen erhalten bleiben. Ein guter Brandschutz hängt von gut ausgebildetem Personal ab, das in der Lage ist, Organisationsstrategien sowie technische Sicherheitssysteme zu planen, zu betreiben, zu inspizieren und aufrechtzuerhalten.

Wer bietet Brandschutzhelfer Ausbildung in Dresden an?

Axel Teuber SAXSECURE Sicherheitsberatung
Theresienstr. 13
01097 Dresden

Tel.: +49 351 811 986 78
Fax: +49 351 811 986 77
Mobil: +49 151 423 461 40
info@saxsecure.de

Welche gesetzlichen Regelungen gibt es?

Rechtliche Grundlage für die Ernennung zum Brandschutzhelfer sind die Technischen Regeln für Arbeitsstätten – Maßnahmen gegen Brände /ASR A2.2 / und die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1 – Grundsätze der Prävention.

Wie viele Brandschutzhelfer braucht ein Unternehmen?

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) fordert von jedem gewerblich tätigen Unternehmen – egal welcher Größe oder Branche – die Ausbildung von Brandschutzhelfern in einer ausreichenden Zahl.

Dazu verpflichtet die Vorschrift der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV Vorschrift 1 u. DGUV Information 205-003), die den Brandschutz in Betrieben regelt.

Gemäß Arbeitsstättenrichtlinie ASR A2.2 ist der Unternehmer angehalten, 5 % seiner Mitarbeiter als Brandschutzhelfer ausbilden zu lassen.

Inhalte der Brandschutzhelfer Ausbildung.

  • Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes
  • Physikalisch-chemische Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Vorbeugender Brandschutz in Gebäuden
  • Ziele, Organisation und Methoden des betrieblichen Brandschutzes
  • DIN 14096: Brandschutzordnung Teil A bis C
  • Brandmeldeeinrichtungen und Kennzeichnung
  • Abwehrender Brandschutz: Verhalten im Brandfall, Brandbekämpfung mit Feuerlöschern
  • Personenbezogene Gefahren durch Brände und persönliche SchutzmaĂźnahmen
  • Rettung von Personen und Einleitung der Evakuierung von Gebäuden sowie Rettungswege
  • Alarmierung, Einweisung und UnterstĂĽtzung der Hilfskräfte (z.B. Feuerwehr)
  • FeuerlöschĂĽbung (praktische Unterweisung)

Welche Aufgaben ĂĽbernimmt ein Brandschutzhelfer?

Brandschutzhelfer sind Beschäftigte, die im Brandfall besondere Aufgaben übernehmen. Diese Aufgaben werden zuerst durch entsprechende Aus- und Fortbildungen zugewiesen. Durch diese können Brandschutzhelfer frühzeitig Schwachstellen im vorbeugenden Brandschutz erkennen und gegebenenfalls zusätzliche Brandbekämpfungsmaßnahmen wahrnehmen.

Nach ihrer Ausbildung ĂĽbernehmen Brandschutzhelfer folgende Aufgaben:

  • Sie wirken am betrieblichen Brandschutz mit,
  • unterstĂĽtzen die Brandbekämpfung im Brandfall und
  • kennen sich mit der Handhabung von Feuerlöschern aus.
  • Auch die Sicherstellung, dass der Brandabschnitt bei einem Feuer von allen Beschäftigten verlassen wird, zählt zu ihrem Aufgabenbereich.

Was ist der Unterschied zwischen Brandschutzhelfer und Brandschutzbeauftragten?

Vorab gesagt: Ein Brandschutzhelfer ist kein Brandschutzbeauftragter.

Ein Brandschutzbeauftragter berät Sie zum Thema Brandschutz und bildet unter Umständen auch Brandschutzhelfer aus. Stellen Sie sich das in etwa vor wie das Verhältnis von Ersthelfern an einer Unfallstelle zum Unfallarzt.

Der Brandschutzhelfer übernimmt bei einem Brand nur festgelegte Aufgaben, die er in seiner Brandschutzhelfer Ausbildung erlernt hat. Bei größeren Bränden arbeitet er mit Ersthelfern und Evakuierungshelfern zusammen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂĽr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?