Wie befestigen Sie einen Sonnenschutz und auf was sollten Sie achten?

Bild entnommen von Pkwteile.de
Bild entnommen von Pkwteile.de

Durch die Klimaerwärmung wird es Sommer für Sommer heißer und das auch in Dresden. Das kann, vor allem wenn Ihr Auto länger in der Sonne gestanden hat oder wenn Sie damit weite Strecken zurücklegen, nicht nur sehr unangenehm, sondern sogar gefährlich werden. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie keinerlei Sonnenschutz im Auto verwenden. Im Stand heizt sich ein Fahrzeug bei direkter Sonneneinstrahlung extrem schnell auf – das ist auch ein Grund, warum Sie niemals Kinder, Tiere oder ältere Menschen in einem stehenden Fahrzeug alleine zurücklassen sollten. Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie einen Sonnenschutz montieren, um so im Sommer etwas entspannter unterwegs sein zu können. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie sich damit teilweise auch vor neugierigen Blicken schützen können.

Welche Arten von Sonnenschutz für Autos gibt es?

Auto Seitenvorhang
Auto Seitenvorhang / ©[email protected]/depositphotos.com/

Beliebt sind beispielsweise so genannte Autovorhänge, um sich damit im Auto gegen die Sonne zu schützen. Darüber hinaus gibt es auch so genannte Fenstersocken oder aber auch Sonnenschutzpaneele, die von innen an die Scheibe montiert werden. Insbesondere für die Frontscheibe erfreuen sich auch Faltelemente, welche hinter die Scheibe gelegt werden, sowie äußerliche Abdeckungen einer großen Beliebtheit. Je nach Modell, werden diese Zubehörteile unterschiedlich montiert. Dabei kommt es beispielsweise darauf an, ob es sich um modellspezifische Teile oder einen Universal-Sonnenschutz handelt.

Wie erfolgt die Montage eines Sonnenschutzes im Auto?

Frontscheibe & Rückscheibe

Alu Sonnenschutz Auto
Beispiel: Alu-Paneel Sonnenschutz Auto / ©Leonid_Eremeychuk/depositphotos.com

Je nach Modell kommen ganz unterschiedliche Befestigungsvarianten zum Tragen. Die einfachste Variante ist ein reflektierendes Alu-Paneel, welches es beispielsweise zum Falten gibt. Dieses wir einfach hinter die Frontscheibe gelegt. Darüber hinaus gibt es auch maßgefertigte Varianten. Insbesondere im Bereich Wohnmobil werden zudem häufig Frontscheiben- (oder Rückscheiben-) Rollos verwendet. Diese bieten den Vorteil, dass sie sich leichter öffnen und verstauen lassen. Die Montage erfolgt hierbei zum Teil mit Schrauben; zum Teil wird auch geklemmt oder geklebt. Eine günstige Alternative für die Windschutzscheibe ist die äußerliche Abdeckung mit der silber-reflektierenden Abdeckung, welche auch im Winter häufig als Schutz vor vereisten Scheiben verwendet wird. Diese legen Sie auf die Frontscheibe und klemmen diese dann mit den Autotüren fest.

Hinteren Seitenscheiben

Beispiel: Fenstersocke/ Sonnenschutz
Beispiel: Fenstersocke/ Sonnenschutz / ©OceanProd/depositphotos.com

Für die hinteren Seitenscheiben eignen sich vor allem Abdeckungen aus einem netzartigen Material, welche mit Hilfe von einem oder mehreren Saugnäpfen an die Scheibe montiert werden. Eine langlebige Alternative ist die nachträgliche Scheibentönung mit Hilfe so genannter Tönungsfolien, die Sie selbst zurechtschneiden und einfach aufkleben. Ein Nachteil dieser Variante ist jedoch, dass Sie die Tönungsfolie auf Dauer geklebt lassen sollten, da das Entfernen und Neuaufbringen sehr anstrengend oder aufwendig sein kann. Zu guter Letzt gibt es auch richtige Vorhänge. Diese werden jedoch in aller Regel nicht für PKWs angeboten, sondern finden Sie meist in Wohnmobilen oder bei Wohnwägen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.