Philatelistenvereine Dresden

Briefmarkenalbum Philatelistenvereine

Das Wort „Philatelie“ stammt aus dem griechischen und zwar aus den zusammengesetzten Wörtern -philos- (Freund, Liebhaber) und -ateleia- (Abgabenfreiheit, Steuerfreiheit). Seit 1864 ist das Wort Philatelie ein prägendes Wort in der Welt des Briefmarkensammelns. In Deutschland sind geläufige Übersetzungen wie „Briefmarkensammler“ (Philatelistenvereine) oder „Briefmarkenkunde“ überwiegend bekannt.

Was ist Philatelie?

Bei der Philatelie oder Briefmarkenkunde handelt es sich um das Sammeln von Postwertzeichen. Ebenso werden Belege für die Verwendung von Postsendungen jeglicher Art gesammelt und postgeschichtliche Dokumente und Belege erforscht.

Die Anfänge der Philatelie findet man bereits mit Beginn der Ausgabe der ersten Briefmarke im Jahr 1840 in Großbritannien. Die Zahl der damaligen Briefmarken war noch sehr überschaubar. Bereits in den 1860er Jahren gab es die ersten Briefmarkenalben. 1862 erschienen erst Fachzeitschriften.

Was machen Philatelistenvereine?

1866 wurde der erste offizielle Briefmarkenverein in den USA gegründet. 1869 folgte die Gründung von „The Philatelic Society in London“, welche heute noch unter dem Namen „Royal Society London“ bekannt ist. Auch in Deutschland wurde im gleichen Jahr der erste Briefmarkenverein gegründet.

Neben berühmten Sammlungen von Staaten und Herrscherhäusern (zum Beispiel die Sammlung des Reichspostmuseums in Berlin) gab es auch berühmte Sammlungen von Privatpersonen. Die berühmteste Sammlung war die des Grafen Philipp la Renotière von Ferrary. Sie bestand aus ca. 120.000 Briefmarken und wurde nach dem Krieg als Reparationszahlung angesehen und versteigert.

Bei der Philatelie wird sich mit den Ausgaben der Briefmarken einzelner Staaten beschäftigt oder mit Marken begrenzter Zeiträume wie zum Beispiel aus der Weimarer Republik.

Das Sammeln der Briefmarken kann auf verschiedene Besonderheiten der Marken ausgerichtet sein.

Besonderheiten der Marke selbst

Es wird auf die verschiedenen Papiersorten geachtet, wie zum Beispiel Faserpapier oder Kreidepapier sowie auf Wasserzeichen, Hologramme oder Lackstreifen. Auch achtet man auf die verschiedenen Druckverfahren und etwaige auftretende Fehler im Druck.
Nicht nur die Vorderseite, sondern auch die Rückseite der Briefmarke ist interessant. Es gibt verschiedene Arten und Besonderheiten bei der Gummierung.

Besonderheiten der Entwertung der Marke

Auf den verschiedenen Arten der Entwertung liegt hier das Augenmerk. So gibt es zum Beispiel Sonderstempel, Ersttagsstempel und einige mehr.

Frankatur

Unter einer Frankatur versteht man ein Handelsabkommen. So sind es zum Beispiel besondere Absprachen zwischen Absender und Empfänger wer für die Transportkosten aufkommt. Bei Briefmarken gibt es unter anderem die Einzelfrankatur oder auch die Mischfrankatur.

Spezialsammer

Hier werden Marken gesammelt, die zu den verschiedensten speziellen Zeiten verkauft wurden. So gibt es Marken aus der Zeit der Hochinflation in den 20er Jahren oder Marken aus der Errichtung der amerikanischen und britischen Besatzungszonen nach dem zweiten Weltkrieg.

Nebengebiete

Hier werden nicht nur einzelne Marken gesammelt, sondern Briefe und Ganzsachen, sofern sie einen historischen Hintergrund haben und aus dem Postverkehr stammen.

Die Motivphilatelie beschäftigt sich mit dem Sammeln von Briefmarken bestimmter Motive oder Themen. Hier unterscheidet sie sich von der klassischen Philatelie.
Spezielle Motive der Marken stehen hierbei im Vordergrund. Briefmarken die eigenen Themen zugeordnet sind findet bei diesen Sammlern. Themen können unter anderem Sport, Tiere, Feuerwehr, Raumfahrt oder auch Olympia sein.

Beim Treffen im Philatelistenverein werden Erfahrungen mit anderen Briefmarkenfreunden und -sammlern ausgetauscht. Es gibt oftmals auch Fachvorträge und Vereinsaktionen sowie Auktionen. Zudem macht das Treffen mit Gleichgesinnten wie bei allen anderen Hobbys auch sehr großen Spaß.

Die Philatelistenvereine von Dresden und Region

Internationaler Philatelistenverein von 1977 Dresden e.V.
Postfach 280349
01143 Dresden

Freitaler Philatelistenverein e.V.
Semmelweisstr. 7
01705 Freital

Philatelistenverein Bautzen e.V.
Obere Strasse 4
02625 Bautzen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.