Carolasee Dresden – Picknick, Bootsfahrt und Wasserschildkr├Âten

Font├Ąne im Carolasee


Geschichte

Im 18. Jahrhundert befand sich an der Stelle des heutigen Carolasees eine Kiesgrube, aus der teilweise f├╝r die Gestaltung des Gro├čen Gartens notwendige Materialien entnommen wurden. Anschlie├čend blieb das Areal ungenutzt, auf dem w├╝sten Boden wuchsen vereinzelt Schittpflanzen. Der Gartendirektor Friedrich Bouch├ę bekam 1881 die Genehmigung und einen eigenen Etat f├╝r die Neugestaltung des Areals um die Kiesgrube herum.

Durch die bis zu 200 Arbeiter wurde der See auf die n├Âtige Tiefe ausgeschachtet, es folgte die Anlegung von Fu├čwegen und Br├╝cken. Da Grundwasser erst ab einer Tiefe von 7 Metern erreichbar war, wurde eine 205 m lange Tonstrecke zum Kaitzbach gelegt. Die Erweiterung auf die heutige Fl├Ąche erfolgt 1886.

Bootsverleih

Biergarten am Carolasee mit Booten

Heute ist der Carolasee einer der beliebtesten Treffpunkte im Gro├čen Garten. Besonders sch├Ân ist es, dass man sich ein Boot ausleihen und ganz gem├╝tlich ├╝ber den See rudern kann. Die Kosten daf├╝r belaufen sich auf 5 ÔéČ (30 min) bzw. 7 ÔéČ (60 min) und danach oder davor kann man im Biergarten am Bootsverleih verweilen und ein gek├╝hltes Bier oder Eis genie├čen.

Wer sich selbst verpflegen m├Âchte, kann am Ufer des Carolasees ein Picknick machen und den Blick ├╝ber den See genie├čen. Ein entspannter Rundgang um den See dauert sch├Ątzungsweise 50 Minuten und ist auf jeden Fall zum empfehlen! Und ja, Sie sehen richtig… im Carolasee gibt es Schildkr├Âten!

Frei lebende Wasserschildkr├Âte im Carolasee Dresden

Carolaschl├Âsschen

Wer es lieber vorzieht, in einem richtigen Restaurant zu essen und zu trinken, der sollte auf jeden Fall ins Carolaschl├Âsschen gehen. Idyllisch am See gelegen hat man von der Terrasse aus einen tollen Blick auf den ├╝bergro├čen Teich. Sehr beliebt ist Brunch im Carolaschl├Âsschen, dort muss man sich unbedingt vorher Pl├Ątze reservieren. Wer donnerstags nach der Arbeit noch nicht nach Hause m├Âchte, geht zur Afterwork-Party ins Carolaschl├Âsschen. Das verwandelt sich n├Ąmlich jeden Donnerstag (in den Sommermonaten) in eine Partyarea mit gemixten Getr├Ąnken und entspanntem Publikum.

Picknick in Dresden

Wer schon immer mal irgendwo in Dresden Picknick mit der Familie oder Lebensgef├Ąhrten machen wollte, f├╝r den ist der Carolasee sehr geeignet. Es gibt an der Ufern sehr viele M├Âglichkeiten die Decke auszubreiten und bei einer Tasse Kaffee dem Treiben auf dem See zuzusehen. Es gibt einige Hobby-Schiffsbauer, die ihre Modelle dort zu Wasser bringen. Besonders lustig sind auch die kleinen Enten, die sehr gerne den Booten hinterher schwimmen, weil sie genau wissen, dass es dort ├Âfters mal was zum “fressen” gibt. Das f├╝ttern der Enten ist aber strengstens untersagt. Das sollte man beachten.

Carola See ├ťbersicht

Karte

Bilder vom Carolasee

Hier einige Eindr├╝cke vom Carolasee