Dresden Johannstadt
Dresden Johannstadt

Geschichte

Bereits 1310 wurde die Johannstadt erstmals in einer Urkunde erwĂ€hnt, seit 1530 befand sich an ihrem Ausgang das Rampische Tor, eines der Stadttore der Dresdner Befestigungsanlagen. Der nach König Johann benannte Stadtteil gliedert sich statistisch gesehen heute in die Stadtteile Johannstadt-Nord und -SĂŒd, die entlang der Straßen Gerokstraße und Blasewitzer Straße aneinandergrenzen.

Lage

Im Norden grenzt der Stadtteil an die Elbe, im Osten an Blasewitz, im SĂŒden an Striesen und Seevorstadt sowie im Westen an die Pirnaische Vorstadt.

AlbertbrĂŒcke

Vor allem ab 1877, verbunden mit dem Bau der AlbertbrĂŒcke und erstmals mit direkter Verbindung zur Neustadt, begann der Stadtteil sich zu entwickeln. Doch mit den Luftangriffen im Februar 1945 wurde die Johannstadt dem Erdboden gleichgemacht, es entstand die grĂ¶ĂŸte zusammenhĂ€ngende TrĂŒmmerflĂ€che der Stadt.

SĂŒdlich der Striesener Straße wurde Ende der 1950er Jahre mit dem Wiederaufbau begonnen in dessen Zusammenhang in den 1970er Jahren an vielen Stellen die großen Plattenbauten entstanden (meist vom TYP IW67), die u. a. auch im Stadtteil Dresdner Prohlis zu finden sind.

UniversitÀtsklinikum

Heute befindet sich das grĂ¶ĂŸte Dresdner Krankenhaus, das UniversitĂ€tsklinikum Carl Gustav Carus (vormals Medizinische Akademie Dresden), im Stadtteil Johannstadt. Im SĂŒden befindet sich ein weiteres Krankenhaus, der St. Joseph-Stift. Das Stadtbild ist geprĂ€gt durch Plattenbauten aus der DDR Zeit, welche grĂ¶ĂŸtenteils nach der Wende modernisiert wurden. Doch nicht nur Plattenbauten gibt es in der Johannstadt, bei einem Spaziergang durch die östliche Johannstadt entdeckt man noch viele GebĂ€ude aus der GrĂŒnderzeit welche auch noch bewohnt werden.

Wasserfluglinie

Wussten Sie, dass es in Dresden fĂŒr kurze Zeit eine Wasserfluglinie gab? Im August 1925 eröffnete die Verbindung zwischen Dresden Johannstadt und (Hamburg-) Altona. 6 Tage in der Woche gab es einmal tĂ€glich die Möglichkeit, in 4 Stunden von Johannstadt nach Altona zu fliegen. Doch bereits ein Jahr spĂ€ter ĂŒbernahm der Flugplatz Dresden Kaditz diese Verbindung und besiegelte somit das aus des Wasserflugplatzes in Johannstadt.

Statistik

Die Dresdner Johannstadt erstreckt sich auf 3,51 kmÂČ und beheimatet ca. 24.000 Einwohner. Mit 7 Straßenbahn- und 2 Buslinien ist die Johannstadt optimal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Lage

Bild: Neubauten in Dresden-Johannstadt / User:Kolossos / Wikipedia / CC BY-SA 3.0

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung Ø 5,00von 5)



Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

Buchtipp: Sachsen ist mit Schlössern, Burgen und HerrenhĂ€usern reich gesegnet. Die Herrensitze kĂŒnden vom Reichtum des Landes, von namhaften Adelsfamilien und großartigen KunstschĂ€tzen. Die schönsten Schlösser und Burgen Sachsens werden in diesem Buch vorgestellt. Jahrhundertealte Burgen, elegante Barockschlösser und zauberhafte GĂ€rten und Parkanlagen laden zu einer Entdeckungsreise durch Vergangenheit und Gegenwart der sĂ€chsischen Kulturlandschaft ein.
Bestellung ĂŒber Amazon