Feuerwehr Dresden Hellerau Klotzsche
Feuerwehr im Einsatz (Beispielbild)

Feuerwehr Dresden Hellerau Klotzsche zusammen gelegt

FĂŒr die sĂ€chsische Landeshauptstadt Dresden hat der Schutz durch Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz eine besondere Bedeutung. Es gilt nicht nur die Rettung von Mensch und Tier aus gefĂ€hrlichen Situationen, UnglĂŒcksfĂ€llen oder anderen bedrohlichen Situationen sondern insbesondere auch der Schutz der unschĂ€tzbaren Kunst- und KulturgĂŒter der Barockstadt.



Eine Leitstelle koordiniert die EinsÀtze

Die vom Brand- und Katastrophenschutzamt integrierte Leitstelle koordiniert die EinsĂ€tze in der Landeshauptstadt Dresden, dem Landkreis Meißen und den gesamten Landkreis SĂ€chsische Schweiz-Osterzgebirge. Somit erstreckt sich der ZustĂ€ndigkeitsbereich von Riese ĂŒber Dresden bis hin zur tschechischen Grenze. Auch der Rettungsdienst wird vom Brand- und Katastrophenschutzamt koordiniert. Zusammen mit anderen Leistungsbringern im Rettungsdient gewĂ€hrleisten sie den flĂ€chendeckenden an Rettungsassistenten und RettungssanitĂ€tern.

Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr und Jugendfeuerwehr

Insgesamt sorgen 5 Wachen der Berufsfeuerwehr (Albertstadt, Übigau, Striesen, Löbtau, Altstadt) der Landeshauptstadt Dresden sowie 22 Stadtteilfeuerwehren (Freiwillige Feuerwehr) fĂŒr den Schutz der BĂŒrgerinnen und BĂŒrger. 20 der 22 Freiwilligen Feuerwehren haben eine eigene Jugendfeuerwehr, in den rund 300 Kinder aktiv sind. Das Engagement in der Jugendfeuerwehr ist fĂŒr die Kinder nicht nur ein guter Ausgleich zum Schulalltag, es sichert außerdem den Nachwuchs fĂŒr die Freiwilligen Feuerwehren in den nĂ€chsten Jahren.

Zahlen, Daten und Fakten

Die Feuerwehren in Dresden schĂŒtzen ein Gebiet von rund 33 ha und ca. 554.000 Einwohner. Im Jahr 2016 bewerkstelligten die FeuerwehrmĂ€nner und -frauen 27.603 EinsĂ€tze (1.801 BrandeinsĂ€tze, 4.670 technische Hilfeleistungen, 21.132 RettungsdiensteinsĂ€tze). Bei der Anzahl der BrandeinsĂ€tze stellten sich mehr als die HĂ€lfte (981) der Notrufe als Fehlalarm heraus, davon leider auch 19 Meldungen, die böswilliger Weise erfolgten. Zu den Aufgaben der Feuerwehren gehören außerdem die Wohnungsöffnung (bei Notlagen), Sicherungsmaßnahmen und die Tierrettung,