Flughafen Dresden Klotzsche
Flughafen Dresden Klotzsche

Geschichte

Etwa sieben Kilometer vom Dresdner Stadtzentrum entfernt beginnt der Stadtteil Klotzsche. Von slawischen Siedlern gegrĂŒndet und 1309 erstmals erwĂ€hnt, wurde es 1935 zur Stadt ernannt um im Jahre 1950 nach Dresden eingemeindet.

Die Geschichte des Stadtteils reicht –nachweisbar durch archĂ€ologische Funde – bis in die Steinzeit zurĂŒck. Nach seiner ersten ErwĂ€hnung entwickelte es sich zu einem Bauerndorf, dessen Bewohner von Imkerei und Vogelstellerei (Vogelfang) lebten. 1428 wurde Klotzsche im Zuge der Hussitenkriege stark getroffen und geplĂŒndert.

Dieses Schicksal ereilte den Stadtteil gut 200 Jahre spĂ€ter im DreißigjĂ€hrigen Krieg nochmals, schwedische plĂŒnderten und brannten es nieder. Bei einem verheerenden Brand am 30. Oktober 1808 wurde der Ort abermals zerstört. Im Rahmen der Ausbauarbeiten erhielt der Ortskern sein noch heute bestehendes Aussehen.

Bahnverbindung

Dank der ab 1847 verkehrenden Bahnverbindung Dresden-Görlitz stieg die Einwohnerzahl rasant. SpÀter, etwa in der 2. HÀlfte des 19. Jahrhunderts, entwickelte sich Klotze zum Kur- und Villenort. Im Zuge dieser Entwicklung entstanden Schulen, Wasser-, Gas- und ElektrizitÀtswerk sowie das Rathaus in Klotzsche. Ab 1894 wurde sogar eine eigene Zeitung herausgegeben, die Dresdner Haide-Zeitung.

Flughafen

Auch heute noch grenzt Klotzsche im SĂŒden und Osten an die Dresdner Heide. Im Ortsgebiet selbst gibt es zahlreiche Teiche, kleine BachlĂ€ufe und Quellgebiete. Heute ist Klotzsche nicht nur attraktiver Stadtteil fĂŒr Familien sondern auch Standort es Dresdner Flughafens und beheimatet die grĂ¶ĂŸten Industrieansammlungen Dresdens, wie z.B. Infineon, ZMD, Fraunhofer-Institute und die Elbe Flugzeugwerke.

Statistik

Verkehrstechnisch ist Klotzsche nicht nur von der Autobahn aus gut zu erreichen. Die Straßenbahnlinie 7 sowie zahlreiche Buslinien und eine S-Bahnlin verkehre in und nach Klotzsche.

Statistisch gesehen erstreckt sich Klotzsche ĂŒber eine FlĂ€che von 8,56kmÂČ und beheimatet ca. 13.500 Einwohner.

Lage

Bild: Flughafen Dresden-Klotsche / Phtr88 / CC BY-SA 3.0

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung Ø 5,00von 5)



Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

Buchtipp: Sachsen ist mit Schlössern, Burgen und HerrenhĂ€usern reich gesegnet. Die Herrensitze kĂŒnden vom Reichtum des Landes, von namhaften Adelsfamilien und großartigen KunstschĂ€tzen. Die schönsten Schlösser und Burgen Sachsens werden in diesem Buch vorgestellt. Jahrhundertealte Burgen, elegante Barockschlösser und zauberhafte GĂ€rten und Parkanlagen laden zu einer Entdeckungsreise durch Vergangenheit und Gegenwart der sĂ€chsischen Kulturlandschaft ein.
Bestellung ĂŒber Amazon