Dresden

Sie m├Âchten Ihren Urlaub in Deutschland verbringen? Sightseeing darf nicht zu kurz kommen oder soll der Mittelpunkt Ihres Urlaubes sein? Dann ist Dresden die perfekte Stadt f├╝r Sie. Hier, direkt an der Elbe, erfahren Sie wie das Leben in der Zeit des Barocks ausgesehen haben muss. Die wundersch├Ânen Bauten von der Frauenkirche bis hin zum Goldenen Reiter lassen Sie in l├Ąngst vergangenen Zeiten schwelgen.

Die Frauenkirche Dresdens

Frauenkirche

Ein absolutes Must-See ist die Dresdner Frauenkirche. Sie gilt als das Highlight am Neumarkt. Zwischen 1726 und 1743 wurde diese Kirche stilecht mit den barocken Elementen aus dem Boden gestampft. Ihre ├Ąu├čere Erscheinung ist beeindruckend, aber erst das Innere gibt preis, wie detailliert die Bauarbeiten damals abliefen. Leider wurde diese Sch├Ânheit w├Ąhrend des Kreises so zerst├Ârt, dass Sie zusammenst├╝rzte. Doch eine engagierte B├╝rgerbewegung sowie eine Vielzahl von F├Ârdervereinen baute die Frauenkirche wieder originalgetreu auf.

Vor Ort beim beliebtesten Fotomotiv Dresdens

Semperoper bei Nacht

Schauen Sie sich doch einmal um: Ob im Internet, auf Postkarten, in Reisef├╝hrern oder anderen Medien – stets ist die Dresdner Semperoper im Vordergrund. Das wundersch├Âne Bauwerk der Renaissance l├Ąsst jeden Atem stocken. Mit mehreren Stockwerken, feinster Architektonischer Arbeiten sowie prunkvollen Zierden, steht sie da. Doch der Semperoper, wie wir Sie heute kennen, geht eine traurige Geschichte voraus. So wurde sie bereits um die Jahre 1838 bis 1841 vom Baumeister Gottfried Semper errichtet. Hierbei wurde der Stil der Renaissance bis ins kleinste Detail verfolgt.

Durch zahlreiche S├Ąulen, nat├╝rlich im r├Âmischen Stil erreichtet, mit klaren geometrischen Strukturen versehen und voll von harmonischer Proportionierung, erstrahlt sie au├čen sowie innen. Leider brannte die erste Oper bereits im Jahr 1869 vollst├Ąndig ab, sodass sie 1871 erneut in Bau gegeben wurde. Wie es das Schicksal so wollte, traf 1945 eine Bombe die Oper, sodass sie vollkommen zerst├Ârt wurde. Doch heute steht sie erneut in strahlendem Glanze mitten in Dresden. Hier wartet Sie nun t├Ąglich auf die unz├Ąhligen Touristenmengen, welche ihre Sch├Ânheit bewundern wollen. Doch bevor Sie nun nach Dresden aufbrechen, gilt es einen wichtigen Aspekt zu ber├╝cksichtigen: Wer in den Urlaub f├Ąhrt, sollte Sicherheitsvorkehrungen treffen!

Nicht unbedacht in den Urlaub fahren

Ob Sie nun Mieter oder Eigent├╝mer einer Immobilie sind, eines sollten Sie stets ber├╝cksichtigen: W├Ąhrend Ihrer Abwesenheit kann immer etwas unvorhergesehen in den Wohnr├Ąumen geschehen. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie den Schl├╝ssel zur Wohnung bei Freunden, Bekannten oder dem Vermieter hinterlassen. Sollten Sie den Schl├╝ssel nicht an den Vermieter ├╝bergeben, m├╝ssen Sie ihn dar├╝ber informieren, dass Sie in den Urlaub fahren, ├╝ber welchen Zeitraum Sie abwesend sind und wer in dieser Zeit den Schl├╝ssel bekommt. Nur so k├Ânnen Sie sichergehen, dass Ihr Vermieter im Falle eines Wasserrohrbruchs oder einem Brand wei├č, wohin er sich wenden muss.

Halten Sie sich nicht an diese Vorschriften, kann eine hohe Rechnung ins Haus stehen. Denn sollte es zu einem Notfall kommen, muss der Vermieter die Wohnr├Ąume ├Âffnen lassen. hierbei entstehen hohe Kosten f├╝r die Not├Âffnung sowie den Austausch der Schl├Âsser. Zu beachten sind, dass beispielsweise ein Schl├╝sseldienst Dresden f├╝r die Anfahrt innerorts bis zu 20 Euro berechnen kann. Weiter dazu kommen Kosten f├╝r die ├ľffnung sowie ein eventueller Austausch besch├Ądigter Sch├Âsser. Diese Kosten werden Ihnen in Rechnung gestellt.