Radeberger Vorstadt
Radeberger Vorstadt | Bild: Kay Körner / CC BY 2.5 / Wikipedia

Die Radeberger Vorstadt geh√∂rt neben den Stadtteilen Innere und √Ąu√üere Neustadt sowie Leipziger Vorstadt zu den vier rechtselbisch gelegenen Dresdner Vorst√§dten.


Unter anderem z√§hlen das Preu√üische Viertel sowie das Waldschl√∂√üchen Areal zur Radeberger Vorstadt. Au√üerdem beheimatet der Stadtteil das Wasserwerk Saloppe (1875 er√∂ffnet, √§ltestes Dresdner Wasserwerk, heute Wohnkomplex) und die Schankwirtschaft Saloppe (Dresdens √§ltester Biergarten), in der heute inmitten idyllischer Natur After-Work-Partys mit Lagerfeuerstimmung und Tischtennis gefeiert werden. Die Saloppe dient au√üerdem als Veranstaltungsort f√ľr Konzerte, Lesungen oder das bekannte Seifenkistenrennen.

Direkt angrenzend befindet sich das erste der drei Elbschlösser, das Schloss Albrechtsberg. Bei einem Spaziergang an den malerischen Elbwiesen entlang der Elbe kann man also nicht nur Schlösser und Alte Wasserwerke entdecken, sondern sich entspannt auf dem Gelände der Saloppe eine Auszeit mit Verpflegung gönnen.

Auch Museen gibt es in der Radeberger Vorstadt. Neben der Gedenkst√§tte Bautzner Stra√üe Dresden die den Opfern des DDR-Ministeriums f√ľr Staatssicherheit gewidmet ist, gibt es noch das Kraszewski Museum, welches als Literaturmuseum dem polnischen Schriftsteller, Historiker und Maler J√≥zef Ignacy Kraszewski gewidmet ist. Doch das Museum ist nicht nur unter Literaturbegeisterten bekannt. Es hat sich mittlerweile als lebendiger Ort deutsch-polnischer oder polnisch-deutscher Begegnungen entwickelt und so sind auch die Ausstellungen zweisprachig entwickelt worden.

In der Radeberger Vorstadt leben ca. 8.500 Einwohner auf 2,26 km² Fläche. Die Straßenbahnlinie 11 sowie drei Buslinien und die Bundesstraße 6 verkehren durch die Radeberger Vorstadt.

Neben der Bundesstraße 6 verläuft außerdem die Fischhausstraße durch die Radeberger Vorstadt, welche Dresden mit Radeberg verbindet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertung √ė 5,00von 5)